Bradley Beal tritt in Kobe Bryants Fußstapfen

Bradley Beal hat in zwei Spielen hintereinander jeweils die 50-Punkte-Marke geknackt. Das war in der NBA zuletzt Kobe Bryant im Jahr 2007 geglückt.

An dem Abend, an dem die NBA und die Los Angeles Lakers Abschied von Kobe Bryant nahmen, glückte Bradley Beal etwas, das in der NBA zuletzt Bryant im März 2007 geschafft hatte: im zweiten Spiel hintereinander mindestens 50 Punkte aufzulegen.

Beal verbesserte bei der jüngsten 134:137-Niederlage der Washington Wizards gegen die Milwaukee Bucks seinen zuvor aufgestellten Karrierebestwert um zwei Zähler auf 55 Punkte. Dabei legte der Guard allein im vierten Viertel und der Verlängerung zusammen 22 Zähler auf. In der Schlussphase des vierten Spielabschnitts erzielte Beal 17 Wizards-Punkte in Folge, um sein Team in die Extrazeit zu retten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Während bei den Bucks Giannis Antetokounmpo 81 Sekunden vor Ende des vierten Viertels mit sechs Fouls die Partie beenden musste, übernahm in der Verlängerung dessen Co-Star Khris Middleton: Die letzten neun Punkte Milwaukees gingen auf sein Konto. Bei 31,2 Sekunden auf der Uhr traf der Flügelspieler einen Dreier zur Drei-Punkte-Führung. Am Ende hatte Middleton 40 Zähler markiert.