2k, 1k, 1k: Sabrina Ionescu schreibt NCAA-Geschichte

2.000 Punkte, 1.000 Rebounds und 1.000 Assists über die NCAA-Karriere: Das war bislang niemand in der College-Liga geglückt – bis Sabrina Ionescu kam.

Was für ein Tag für Sabrina Ionescu: bei der Abschiedszeremonie für Kobe Bryant sprechen, von Los Angeles zum eigenen Team in die Bay Area fliegen, sich vor dem Auswärtsspiel der Oregon Ducks bei den Stanford Cardinal übergeben müssen, dann das 26. Triple-Double der Karriere auflegen und letztlich Historisches feiern:

Keiner Spielerin und keinem Spieler war es bislang in der NCAA-Geschichte gelungen, in der Karriere die Marken von 2.000 Punkten, 1.000 Rebounds und 1.000 Assists zu brechen – bis Ionescu kam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Das war für ihn. Dies am 24.2.2020 zu vollbringen, ist großartig. Wir hatten darüber in der Saisonvorbereitung gesprochen. Er schaut nun auf mich herab und ist stolz für mich“, erklärte Ionescu nach der Partie über ihren Rekord, die auch ein enges Verhältnis zu Kobe Bryant pflegte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ionescu legte beim 74:66-Erfolg Oregons gegen Stanford 21 Punkte, zwölf Rebounds und zwölf Assists auf, um ihr achtes Triple-Double in dieser Spielzeit zu markieren. Die Point Guard hat in ihrer Karriere nunmehr 2.467 Zähler, 1.003 Rebounds und 1,041 Assists erzielt.

Unterstützung erhielt Ionescu gegen Stanford von Satou Sabally: Mit 27 Zählern stellte die deutsche Nationalspielerin die Topscorerin; 13 Zähler legte Sabally allein im dritten Durchgang auf, um Stanford auf Distanz zu halten.

Sowohl Ionescu als auch Sabally werden in der kommenden Saison ihre Profikarriere starten. Ionescu gilt als sichere Nummer-eins-Pick, Sabally als potentielle Top-vier-Pick.