Auswärtssieg bei den Clippers: Mavs setzen Ausrufezeichen

Die Dallas Mavericks haben zum Playoff-Auftakt bei den favorisierten L.A. Clippers gewonnen. Luka Doncic überragte einmal mehr mit einem 31-Punkte-Triple-double.

Die Dallas Mavericks haben zum Playoff-Auftakt einen Überraschungserfolg gelandet. Die Mavs bezwangen Titelkandidat Los Angeles Clippers im ersten Spiel der Best-of-seven-Serie mit 113:103. Angeführt wurde Dallas einmal mehr von Luka Doncic, der 31 Punkte, elf Assists und zehn Rebounds erzielte. Top-Scorer der Clippers war Kawhi Leonard mit 26 Punkten und ebenfalls zehn Boards.

Die Mavericks erwischten den besseren Start und bauten die Führung bis Mitte des ersten Viertels kontinuierlich auf zwölf Punkte aus (10:22). Im Anschluss holte L.A. dank Leonard, der nach zwölf Minuten bereits 13 Punkte auf dem Konto hatte, den Rückstand wieder auf. Zur Halbzeit führten die Mavs (55:60), Doncic erzielte in der ersten Hälfte 21 Punkte.

Im dritten Viertel wurde der zweite Clippers-Star Paul George (insgesamt 23 Pkt) auffälliger, doch Dallas gelang es, die Führung zu konservieren. Zu Beginn des Schlussviertels kam L.A. stark auf, machte acht Punkte innerhalb kurzer Zeit gut und ging sogar mit 94:92 in Führung. Doch Dallas konnte sich wie im ganzen Spiel generell auf seine Schützen verlassen. Ob Tim Hardaway Jr. (21 Pkt, 5 Dreier), Dorian Finney Smith (18 Pkt, 4 Dreier) oder Doncic selber (5 Dreier) – die Mavs waren von draußen den ganzen Abend über treffsicher und deutlich effizienter als die Clippers. Maxi Kleber, der zuletzt wegen Achillessehnenproblemen fehlte, war oft für die Verteidigung von Kawhi zuständig und steuerte in 36 Minuten sechs Punkte, neun Rebounds und vier Asssits zum Sieg bei. In der Crunchtime behielten die Mavs dann kühlen Kopf und nutzten das Doppeln von Doncic gut aus, während sie selber in der Defense Leonard erfolgreich einschränken konnten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach der Heimniederlage in Spiel eins stehen die Clippers nun im zweiten Spiel in der Nacht auf Dienstag bereits unter Druck, während die Mavs mit viel Selbstvertrauen im Gepäck versuchen werden, mit einer 2-0-Serienführung nach Dallas zurückzukehren.