54 Punkte: Torontos Fred VanVleet mit Franchise-Rekord

Fred VanVleet stellt mit 54 Punkten nicht nur einen neuen Franchise-Rekord der Toronto Raptors auf. Der Guard sorgt zudem für die höchste Punkteausbeute eines ungedrafteten Spielers.

Im Draft 2016 nicht gezogen. In der Offseason 2020 dennoch einen 85-Millionen-Dollar-Vertrag unterzeichnet. Und nun NBA-Geschichte geschrieben: Die Geschichte von Fred VanVleet bleibt eine Cinderella-Story.

VanVleet stellte beim 123:108-Auswärtserfolg der Toronto Raptors gegen die Orlando Magic einen neuen Franchise-Rekord auf, 54 Zähler erzielte VanVleet dank herausragenden Quoten (17/23 FG, 9/10 3FG, 9/9 FT). Er verbesserte die vorherige Franchise-Bestmarke von DeMar DeRozan um zwei Punkte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zudem hat kein ungedrafteter Spieler in der NBA-Historie mehr Punkte in einem Spiel aufgelegt als VanVleet. Den bisherigen Rekord hatte Moses Malone mit 53 Zählern gehalten.

„Unglaublich. Ich fühle mich geehrt und demütig, im gleichen Satz mit diesen beiden genannt zu werden“, sagte VanVleet. „Es ist aber keine Meisterschaft oder dergleichen – es war ein gutes Spiel für mich. Ich genieße die Liebe, die mir entgegenkommt, für ein paar Stunden und bereite mich dann auf das nächste Spiel vor.“

„Bereits von Beginn an hatte ich das Gefühl, dass der Ball so einfach aus seinen Händen kam. Bei seinen tiefen Würfen sah es so aus, als müsste er kaum Kraft reinlegen“, blickte Raptors-Coach Nick Nurse auf VanVleets Rekordabend. „Egal, von wo er warf, von der Anstrengung her sah dies aus wie Freiwürfe.“