Ludwigsburg als Gruppensieger in die zweite BCL-Gruppenphase

Die MHP RIESEN Ludwigsburg stehen nach einem Sieg auf Teneriffa sicher in der zweiten Gruppenphase der FIBA Basketball Champions League. Durch den Gruppensieg umgehen die Schwaben die Play-In-Phase.

„Ein rundum eingefahrener Mannschaftssieg“ hat die MHP RIESEN Ludwigsburg direkt in die zweite Runde der FIBA Basketball Champions League gebracht. So empfand Ludwigsburgs Topscorer Jonah Radebaugh (20 Punkte) den 99:83-Auswärtserfolg gegen Lenovo Teneriffa. Damit haben die Ludwigsburger ihre Vorrundengruppe A vor dem letzten Spieltag gewonnen, die Play-In-Phase umgangen und sind direkt in die Runde der letzten 16 eingezogen.

„Jeder, der reinkam, hat etwas beigetragen: sei es Energie, Defense, Scoring“, führte Radebaugh aus. Acht Ludwigsburger Spieler standen mindestens 12:50 Minuten auf dem Parkett, sieben punkteten zweistellig.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Gäste setzten sich direkt im ersten Viertel zweistellig ab und gingen mit einer 22-Punkte-Führung in die Kabine. „Wir haben sie mit unserer Pace etwas mürbe gemacht“, erklärte Ludwigsburgs Head Coach John Patrick. „Acht Spieler Teneriffas waren mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Sie waren wahrscheinlich etwas müder als wir – da wir im Grunde eine Woche Pause hatten, um uns auf dieses Spiel vorzubereiten. Die Intensität und die Pressverteidigung haben uns in der ersten Hälfte geholfen.“

Anfang des vierten Viertels drückte das spanische Team seinen Rückstand kurzzeitig in den einstelligen Bereich – doch ein Comeback Teneriffas ließen die Ludwigsburger nicht mehr zu.