Chemnitz holt John Gillon als Clark-Ersatz

Nach dem Abgang von Wes Clark haben die NINERS Chemnitz einen neuen Point Guard gefunden: John Gillon kommt von Darussafaka Istanbul zum BBL-Aufsteiger.

Die NINERS Chemnitz haben ihren Backcourt mit einem neuen Point Guard verstärkt. John Gillon, zuletzt in Diensten des türkischen Clubs Darussafaka Istanbul, hat einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnet. Gillon ist der Ersatz von Wes Clark, den die Chemnitzer erst im Saisonverlauf nachverpflichtet hatten, der aber nach neun BBL-Einsätzen nach Venedig gewechselt war.

NINERS-Coach Rodridgo Pastore hofft, dass sich Gillons Verpflichtung „als echter Glücksfall entpuppen wird. John hat zweifellos großes Potenzial und bringt bereits einige Erfahrung in Europa mit, wodurch er sich hoffentlich schnell bei uns akklimatisieren kann.“

Gillon startete im Sommer 2019 seine Karriere in Europa und lief für den litauischen Club Pieno Zvaigzdes auf. Mit 14,0 Punkten pro Partie stellte der US-Amerikaner den fünftbesten Scorer der LKL, 2,2 Rebounds, 4,4 Assists und 1,0 Steals legte Gillon zudem auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bis zuletzt stand Gillon bei Darussafaka Istanbul unter Vertrag. Während der Guard in der FIBA Basketball Champions League keine große Rolle spielte, kam Gillon in der türkischen Liga auf durchschnittlich 5,2 Zähler und 2,7 Assists in 16-minütiger Einsatzzeit.

Gillon hatte in der NCAA für drei verschiedene Teams gespielt; zum Start seiner Profikarriere lief der Guard in zwei Jahren in der G-League ebenfalls für drei verschiedene Mannschaften auf.