Gießen verpflichtet Point Guard Alexander Abreu

Die GIESSEN 46ers haben ihren zweiten Neuzugang präsentiert: Alexander Abreu Vazquez wechselt aus der ersten Liga Puerto Ricos an die Lahn.

Ingo Freyer setzt auf der Point-Guard-Position erneut auf einen relativ kleinen Akteur: Mit Alexander Abreu Vazquez wird ein 1,80 Meter großer Guard in der kommenden Saison den Spielaufbau leiten. Auch Dee Davis und Siyani Chambers (jeweils 1,83 Meter) waren in der Vergangenheit eher kleine Guards.

Abreu stand zuletzt in Diensten des puertorikanischen Erstligisten Santeros de Aguada. Bei den 46ers erhält der 27-Jährige einen Ein-Jahres-Vertrag. „Alex wird bei uns mit seinen Leader-Qualitäten und Toughness eine wichtige Rolle als Point Guard einnehmen“, erklärt 46ers-Coach Ingo Freyer.

Nach Ende seiner College-Laufbahn lief Abreu von 2014 bis 2017 in Lateinamerika auf, ehe er nach Frankreich ging. Zunächst in der zweiten französischen Liga aktiv, trug Abreu in der Saison 2018/19 für elf Spiele das Trikot des Erstligisten Châlons Reims Basket. 5,2 Punkte (34,8% 3FG), 1,7 Rebounds und 2,9 Assiste erzielte der Point Guard in 20-minütiger Einsatzzeit.

Abreu ist nach Big Man Duke Shelton der zweite Neuzugang Gießens. Derweil wird David Bell nicht zu den 46ers zurückkehren.

Quelle: GIESSEN 46ers

Alle Transfers und Kader der easyCredit BBL in der basketball.de-Wechselbörse!