Evan Bruinsma ersetzt Brooks in Bayreuth

medi bayreuth ist auf der Suche nach einem Ersatz für De’Mon Brooks fündig geworden. Evan Bruinsma wechselt aus Ungarn an den Main. Dort unterschreibt der 2,02 Meter große Power Forward einen Einjahresvertrag.

Seine Profi-Karriere startete der 26-Jährige in Luxemburg, anschließend verschlug es ihn über Tschechien, Bulgarien und den Niederlanden zuletzt nach Ungarn zu Falco-Vulcano Energia KC Szombathely , wo er sogar zum Finals-MVP gekürt wurde. Über die gesamte Saison legte er in 40 Partien 14,6 Punkte, 6,9 Rebounds und 2,0 Assists auf. Dabei traf der U.S.-Amerikaner 36,8 Prozent seiner Würfe von außen.

Bei den letzten beiden Stationen konnte er sogar schon Erfahrung auf dem internationalen Parkett im FIBA Europe Cup und bei Qualifikation zur FIBA Basketball Champions League sammeln, wo er jeweils zu überzeugen wusste.

Evan fällt in die Kategorie „moderner Power Forward“, da er athletisch und vielseitig ist. Er spielt mit hoher Intensität, reboundet gut, ist mobil, kann werfen, den Ball auf den Boden setzen und trifft gute Entscheidungen. Es ist auch kein Zufall, dass er bei seinen letzten beiden Stationen jeweils die Meisterschaft gewonnen hat. (Raoul Korner)

Er ist beweglich, enorm spielintelligent und ein vielseitiger Scorer, kann aber auch selbst Angriffssysteme initiieren. Dieser Spielertypus hat in der BBL zuletzt bei einigen Mannschaften sehr gut funktioniert. Zwei Meisterschaften in den letzten beiden Jahren zeugen davon, dass Evan weiß, wie man gewinnt und dass er die entsprechende Mentalität mitbringt. (Matt Haufer)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: medi bayreuth