Javon McCrea: „Nach dem Mental-Health-Interview habe ich viel Zuspruch erhalten“

„Ich begebe mich in gewisser Hinsicht in die Schusslinie“, sagte Javon McCrea, als er sich Ende 2018 zu seiner psychischen Gesundheit geöffnet hatte. Was ist zehn Monate nach dem Mental-Health-Interview passiert? Darüber spricht der US-Amerikaner im Podcast.

„Nachdem das Mental-Health-Interview herausgekommen ist, habe ich noch mehr Zuspruch von Teams erhalten als früher – was erstmal seltsam für mich war. Ich habe im vergangenen Jahr mehr Angebote erhalten als während meiner gesamten Karriere“, blickt Javon McCrea auf das Interview Anfang Dezember 2018 zurück, als er sich zu seiner psychischen Gesundheit geöffnet hatte. Zur damaligen Zeit spielte der US-Amerikaner in der japanischen Liga.

Im Podcast zehn Monate später spricht McCrea über jene Zeit in Japan samt Kulturunterschieden und Duellen gegen „Spieler vom Typ John Bryant“. Welches Feedback hat McCrea zum Mental-Health-Interview erhalten? Warum hat er seitdem bei keinem neuen Team unterschrieben? Wie sieht sein Workout-Programm aus, wenn er ohne Vertrag ist? Und wie setzt er sich für die Community in seiner Heimat in den USA ein? Das und mehr im  gut 40-minütigen Podcast-Interview.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Wenn ihr Javon McCrea auf seinem Weg begleiten wollt, könnt ihr das natürlich über Social Media – auf InstagramFacebookTwitter und YouTube – oder seiner Homepage JavonMcCrea.net tun.