Benjamin Schröder wird in der NCAA bei Oklahoma spielen

Mit Benjamin Schröder wird ein aktueller deutscher U18-Nationalspieler ans College wechseln. Der Flügelspieler läuft ab 2022/23 für Oklahoma auf.

Benjamin Schröder ist das nächste deutsche Nachwuchstalent, das in der NCAA spielen wird. Wie der deutsche U18-Nationalspieler gegenüber ESPN erklärt hat, wird er ab der Saison 2022/23 für die Oklahoma Sooners auflaufen.

„Ich hatte fünf andere Angebote für ein Stipendium, aber ich bin bei Oklahoma ganz sicher“, erklärte Schröder bei ESPN. Auch Schulen aus der Ivy League, der ACC, der Pac-12 und Big 12 sollen am Guard interessiert gewesen sein. Wie ESPN berichtet, hatten sich auch Proficlubs aus Deutschland und Spanien um Schröder bemüht.

Aktuell läuft Schröder in der NBBL für kickz IBAM auf. In den ersten beiden Spielen, jeweils Crunchtime-Siege, erzielte Schröder 28 bzw. 31 Punkte. Der MVP des JBBL Top4 von 2019 war mit der deutschen Nachwuchs-Nationalmannschaft in diesem Sommer beim FIBA U18-Challenger aktiv. Mit 16,6 Punkten pro Partie stellte der Flügelspieler den teaminternen Topscorer der Mini-EM, 5,8 Rebounds, 2,5 Assists und 1,6 Steals bei 4,0 Ballverlusten legte Schröder in den fünf Partien zudem auf.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schröder wird nicht der erste Spieler sein, der von der Internationalen Basketball Akademie München in die NCAA wechseln wird: Diesen Schritt waren zuvor auch Oscar und Tristan Da Silva gegangen.

Schröder wird mit den Oklahoma Sooners bei einem Team spielen, das es zuletzt 2016 in das Final Four des NCAA-Turniers geschafft hat. In der vergangenen Saison schieden die Sooners in der zweite Runde aus. Bekannte ehemalige Spieler Oklahomas, die derzeit in der NBA spielen, sind Blake Griffin und Buddy Hield.