Zion eröffnet: NBA präsentiert Spielplan

Trotz steigender Corona-Neuinfektionen in Florida hält die NBA an ihrem Restart-Plan fest. In der Nacht auf Samstag hat die Liga nun auch den Spielplan für die restliche Regular Season vorgestellt.

In der Nacht vom 30. auf den 31. Juli deutscher Zeit soll die NBA-Saison 2019/20 fortgesetzt werden. Nachdem die Liga in Absprache mit Besitzern und Spielergewerkschaft die Rahmenbedingungen für den Neustart festgelegt hat, wurden in der Nacht auf Samstag die 88 noch auszuspielenden regulären Saisonspiele terminiert.

Am ersten Tag sollen demnach zwei Spiele stattfinden. Das Eröffnungsspiel des Turniers im Walt Disney-Resort in Orlando bestreiten die New Orleans Pelicans um Zion Williamson und die Utah Jazz. Im Anschluss erfolgt die vierte Runde des „Battle of L.A.“ zwischen den Lakers und Clippers.

Am Tag darauf greifen die Dallas Mavericks mit Luka Doncic, Kristaps Porzingis und Maxi Kleber ins Turniergeschehen ein. Die Mavs bekommen es als erstes mit den Houston Rockets – nun mehr ohne Isaiah Hartenstein, dafür weiterhin mit James Harden und Russell Westbrook – zu tun. Daniel Theis trifft mit seinen Boston Celtics am gleichen Tag auf das beste Team der bisherigen Saison, die Milwaukee Bucks. Moritz Wagner und Isaac Bonga – noch mit geringen Playoff-Chancen antretend – spielen derweil gegen die Phoenix Suns. Dennis Schröder ist mit seinen Oklahoma City Thunder eines der letzten Teams, das sein Auftaktspiel bestreiten darf. OKC startet erst am dritten Tag gegen Utah.

Jedes der 22 antretenden Teams absolviert weitere acht Spiele, ehe die Playoffs starten. Die Regular Season endet in der Nacht vom 14. auf den 15. August.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden