Satou Sabally: die „vielleicht vielseitigste Spielerin im Draft“

Satou Saballys Weg wird in die WNBA führen. Am Freitag steht der WNBA Draft an, die deutsche Nationalspielerin könnte bereits an zweiter Position gezogen werden.

Spielt demnächst wieder ein(e) Basketballer(in) aus Deutschland in Dallas? Wenn in der Nacht von Freitag auf Samstag der WNBA Draft ansteht, könnten die Dallas Wings in der Tat eine Basketballerin aus Deutschland ziehen: Satou Sabally.

In Mock Drafts wie denen von ESPN oder The Ringer wird Sabally derzeit an zweiter Stelle gesehen – hinter ihrer Mitspielerin bei den Oregon Ducks, Sabrina Ionescu, die als unumstrittene Top-Pick gilt. In ihrer dritten NCAA-Saison erzielte die deutsche Nationalspielerin 16,2 Punkte und 6,9 Rebounds im Schnitt; die Junior steigerte sich beim saisonabschließenden Lauf von 19 Siegen in Folge auf 17,4 Zähler und 7,3 Rebounds pro Partie. Damit heimste Sabally die Auszeichnung als beste Small Forward des Landes ein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Mit ihrem guten Körperbau kann sie rebounden, sie ist eine großartige Werferin, auch vom Perimeter“, sagt ESPN-Analystin Holly Rowe über Saballys Spiel. „[Ihr Coach Kelly Graves] meinte auch, dass sie in diesem Jahr ihr Drive-and-Kick-Spiel etabliert hat. Ich denke, Satou ist eine der faszinierendsten Prospects dieses WNBA Drafts, was Skills angeht. Sie ist die vielleicht vielseitigste Spielerin im Draft.“

Diese Vielseitigkeit bewies Sabally in der Saison 2019/20 auch für die deutsche Nationalmannschaft. In zwei EM-Qualifikationsspielen Ende 2019 legte die 21-Jährige durchschnittlich 28,0 Punkte, 9,5 Rebounds, 5,0 Assists und 2,5 Steals auf.

Mit dieser Erfahrung sowohl auf College- als auch Nationalmannschaftsebene mag es nicht verwundern, wenn ESPNs Rebecca Lobo meint: „Ich denke, Satou wird es schaffen, in die Liga zu kommen und direkt ihren Beitrag zu leisten. Ihr Spiel wird sich direkt in die WNBA übertragen. Ihr ,Ceiling‘ ist sehr hoch.“

Aus der deutscher Sicht darf sich auch Luisa Geiselsöder Chancen ausrechnen, in einer der drei Runden gezogen zu werden. In der DBBL-Saison 2019/20 verbuchte die Center in Reihen Nördlingens 18,6 Punkte, 6,1 Rebounds, 1,4 Assists und 1,1 Steals im Schnitt.

Der WNBA Draft findet am 18. April um 1:00 Uhr morgens statt. ESPN überträgt die virtuelle Talentziehung; der Sender ist in Deutschland über den kostenpflichtigen ESPN Player zu sehen.