LaMarcus Aldridge schließt sich den Brooklyn Nets an

Nach Blake Griffin haben sich die Brooklyn Nets den nächsten prominenten Big Man geangelt: Der erst kürzlich von den San Antonio Spurs entlassene Forward LaMarcus Aldridge wird sich dem „Super-Team“ um Kevin Durant, James Harden und Kyrie Irving anschließen und einen Vertrag bis Saisonende unterschreiben.

Zusammen mit DeAndre Jordan sich sich Aldridge die Minuten auf der Center-Position teilen. Zusammen mit Griffin bildet das Trio einen der Frontcourt voller Erfahrung und untermauert die Meisterschaftsambitionen der Nets.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aldridge spielte zuletzt am 1. März 2021, pikanterweise gegen die Nets, und erzielt in 15 Minuten zwei Punkte und vier Rebounds. Damals setzte sich Brooklyn mit 124:113 nach Verlängerung durch. In der aktuellen Spielzeit erzielte der 2,11 Meter große Athlet in 21 Spielen für die Spurs durchschnittlich 13,7 Punkte und 4,5 Rebounds.

In 15 Jahren in der NBA legte Aldridge für Portland und San Antonio im Schnitt 19,3 Punkte und 8,3 Rebounds auf. Neben den Nets buhlten auch die Miami Heat um den 35-jährigen NBA-Veterans und siebenfacher All-Stars.