Kreuzbandriss: Saisonaus für Markelle Fultz

Nach Spencer Dinwiddie hat sich mit Markelle Fultz ein weiterer Spieler schwer verletzt: Der Magic-Guard wird wegen eines Kreuzbandrisses die komplette restliche Saison verpassen.

Markelle Fultz hat mit den Orlando Magic einen hervorragenden Saisonstart hingelegt: Fünf ihrer ersten sieben Spiele gewann die Franchise aus Florida, der Guard überzeugte dabei mit 14,3 Punkten, 3,6 Rebounds, 6,1 Assists und 1,0 Steals im Schnitt.

Nun ist die Saison für Fultz aber beendet: Im Spiel gegen die Cleveland Cavaliers zog sich Fultz im ersten Viertel einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Vier Minuten vor seiner Verletzung hatte der Guard noch für die ersten Punkte der Partie gesorgt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es ist die zweite schwerwiegende Verletzung eines Spielers in dieser Saison: Auch Spencer Dinwiddie hat sich am Kreuzband verletzt, nach seiner Operation wird der Nets-Guard ebenfalls in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Vor Saisonstart hatte zudem Klay Thompson die Hiobsbotschaft eines Achillessehnenrisses hinnehmen müssen.