Mavs mit NBA-Rekord gegen Clippers

Die Dallas Mavericks deklassieren die Los Angeles Clippers mit 124:73 und stellen mit einer 50-Punkte-Führung zur Halbzeit einen neuen NBA-Rekord auf.

77:27 zur Halbzeit: Noch nie zuvor hatte eine Mannschaft in der NBA zur Pause eine höhere Führung inne als die Dallas Mavericks bei ihrem Auswärtsspiel gegen die Los Angeles Clippers. So hätten die Texaner nach der Pause keinen Punkt erzielen müssen – und hätten immer noch mit vier Punkten Differenz gewonnen … Am Ende stand ein 124:73 auf der Anzeigetafel.

Damit markierten die Mavs den zweithöchsten Sieg iher Franchise-Historie. In der Saison 2014/15 zerlegten die Texaner die Philadelphia 76ers mit 123:70.

Luka Doncic fand im ersten Viertel direkt seinen Rhythmus und erzielte mit 13 Zählern so viele Punkte wie das gesamte Clippers-Team. Mit 24 Zählern, neun Rebounds und acht Assists zeigte sich der Jungstar gewohnt vielseitig. Maxi Kleber legte von der Bank in 17-minütiger Einsatzzeit fünf Punkte und fünf Rebounds auf.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Clippers mussten auf Kawhi Leonard verzichten, Co-Star Paul George kam in der zweiten Hälfte angesichts des hohen Rückstands nicht mehr zum Einsatz.