Karsten Tadda: „Bamberg hat viele, die gerne dribbeln“

Karsta Tadda trifft im Viertelfinale des BBL-Final-Turniers mit den EWE Baskets Oldenburg auf sein Ex-Team aus Bamberg. Im MagentaSport-Podcast blickt Tadda auf das Duell voraus.

Das Viertelfinalduell zwischen den EWE Baskets Oldenburg und Brose Bamberg wird neben der Paarung Ludwigsburg gegen München die interessanteste Serie beim BBL-Final-Turnier sein. Beide Teams zeigten in der Vorrunde oft zwei Gesichter.

Die Oldenburger taten sich beispielsweise gegen das dezimierte Team aus Crailsheim schwer und mühten sich zu einem 85:83-Sieg. Auf diese Leistung blickt Karsten Tadda im MagentaSport-Podcast zurück:

„Wir haben uns als Mannschaft zusammengesetzt, haben uns auf uns selbst fokussiert und haben uns gesagt, was wir denn ändern müssen. Der Höhepunkt war das Spiel gegen Crailsheim, als wir einfach sehr emotionslos waren. Wir standen als Mannschaft nicht so zusammen, wie wir es von uns kennen.“

Dies änderte sich im darauffolgenden Spiel gegen den FC Bayern München, als die Oldenburger die Partie dank eines 32:9-Laufs drehten und sich durch einen 89:81-Erfolg den zweiten Platz der Gruppe A sicherten. Womit die Niedersachsen im Viertelfinale auf Brose Bamberg treffen. Auf das Duell mit seinem Ex-Team blickt Karsten Tadda wie folgt voraus:

„Wenn wir sie in eine Halbfeld-Offense zwingen, dann haben wir gute Chancen. Ich denke, Bamberg hat momentan etwas Schwierigkeiten, den Ball laufen zu lassen. Sie haben viele Jungs, die gerne dribbeln.“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden