Brose Bamberg verpflichtet Shevon Thompson

Nach Devon Hall hat Brose Bamberg seine zweite Nachverpflichtung getätigt: Shevon Thompson wechselt vom spanischen Team Fuenlabrada nach Oberfranken.

Chase Fieler und Shevon Thompson gewannen 2019 mit FILOU Oostende die belgische Meisterschaft. Nun werden beide Frontcourt-Spieler bei Brose Bamberg versuchen können, nach Erfolgen zu greifen: Thompson verstärkt die Bamberger bis zum Saisonende.

Der Center wechselt vom spanischen Erstligisten Urbas Fuenlabrada nach Oberfranken. Der 2,13 Meter große Thompson erzielte in der ACB in knapp 13-minütiger Einsatzzeit pro Spiel 5,0 Punkte, 4,5 Rebounds und 0,8 Blocks. Statistisch auffälliger agierte Thompson in der vergangenen Saison, als er in Diensten Oostendes auch in der FIBA Basketball Champions League aktiv war – was er in dieser Saison auch mit Bamberg sein wird. 13,5 Zähler, 10,1 Rebounds und 0,7 Blocks standen für den US-Amerikaner damals zu Buche.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bambergs Trainer Johan Roijakkers erklärt, dass Thompson „auf beiden Seiten des Feldes den Ring beschützen kann. Dazu besitzt er einen guten Touch am Ball und daher einen guten Wurf.“

In Bamberg könnte Thompson die Rolle von Norense Odiase streitig machen. Der 25-jährige Center startet zwar meist, kommt aber häufig nicht über Kurzeinsätze hinaus. So stand Odiase in seinen vergangenen sechs BBL-Partien durchschnittlich nur vier Minuten auf dem Feld.

Auf Grund der Verletzungspause von Tyler Larson waren die Bamberger eigentlich auf der Suche nach einem Point Guard. Gut möglich also, dass die Oberfranken demnächst noch einmal auf dem Markt zuschlage werden.