Auch Hollins über Vechta zu EuroLeague-Team

Nach T.J. Bray ist Austin Hollins der zweite Spieler, der sich nach einer grandiosen Saison mit und von RASTA Vechta für ein EuroLeague-Team empfohlen hat: Der amtierende BBL Slam-Dunk-Champion schließt sich Zenit St. Petersburg an.

Austin Hollins wird zum ersten Mal in seiner Karriere an einem internationalen Wettbewerb teilnehmen – und dann gleich in der EuroLeague. Der Flügelspieler wechselt von RASTA Vechta zu Zenit St. Petersburg und erhält beim VTB-Club einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Nach einer soliden ersten BBL-Saison 2017/18 in Diensten der GIESSEN 46ers machte Hollins in der vergangenen Saison einen großen Sprung als Teil von RASTA Vechta. Der Flügelspieler profitierte auch vom System des BBL-Aufsteigers von Trainer Pedro Calles. 16,4 Punkte, 2,6 Rebounds, 1,8 Assists und 2,3 Steals legte der 27-Jährige durchschnittlich auf. Hollins bestach mit seinem Dreier (40% 3FG) sowie seiner Athletik; beim ALLSTAR Day stopfte sich der US-Amerikaner zur Slam-Dunk-Krone.

Neben Hollins und Bray, der zum FC Bayern München gewechselt ist, hat sich auch Seth Hinrichs für höhere Aufgaben empfohlen: Der Power Forward schloss sich mit ratiopharm ulm einem EuroCup-Team an. „Für Austin, T.J. und Seth freut es uns als Coaches natürlich sehr, dass wir Erfolg mit unserer Arbeit hatten. Wir haben es uns ja zur Aufgabe gemacht, die Spieler, die zu uns kommen, weiter zu entwickeln und ihnen so den Weg zu ebnen für den nächsten Schritt in ihrer Karriere “, kann RASTAs Head Coach Pedro Calles etwas Positiven an den Abgängen finden.

Quelle: Zenit St. Petersburg

Alle Transfers und Kader der easyCredit BBL in der basketball.de-Wechselbörse!