ALBA BERLIN schlägt Ludwigsburg und geht Bayern aus dem Weg

ALBA BERLIN entscheidet das Duell um den Gruppensieg gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg für sich. Damit müssen die Ludwigsburger im Viertelfinale gegen den amtierenden Meister aus München ran.

Sik (sic!) Sikma! Luke Sikma hat ALBA BERLIN zu einem wichtigen 97:89-Erfolg über die MHP RIESEN Ludwigsburg geführt. Damit beenden die Albatrosse die Vorrunde ungeschlagen als Tabellenerster der Gruppe B und gehen somit im Viertelfinale dem FC Bayern München aus dem Weg

Sikma traf in der Crunchtime zwei Dreier und legte nach seinem zweiten Distanzwurf für Marcus Eriksson auf – dessen Dreier zur Neun-Punkte-Führung bei 2:11 Minuten zu spielen bedeutete die Entscheidung. Mit 15 Punkten, zehn Rebounds und zehn Assists legte Sikma das erste Triple-Double seiner BBL-Karriere auf (ein Rebound wurde Sikma nachträglich gutgeschrieben).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auf Seiten Ludwigsburgs übernahm Thomas Wimbush mit 30 Punkten für Marcos Knight, welcher nur zwei seiner zehn Feldwürfe versenkte.

Die Berliner werden im Viertelfinale auf die BG Göttingen treffen, in dieses Duell gehen die Berliner als klarer Favorit. Als Tabellenzweiter werden es die Ludwigsburger im Viertelfinale direkt mit dem amtierenden Deutschen Meister, dem FC Bayern München, zu tun bekommen.

Die Viertelfinals im Überblick:

ratiopharm ulm vs FRAPORT SKYLINERS

MHP RIESEN Ludwigsburg vs FC Bayern München

ALBA BERLIN vs BG Göttingen

EWE Baskets Oldenburg vs Brose Bamberg