Ja Morant: Triple-Double bei Murray States Upset

Am ersten Tag des NCAA-Turniers hat es eine erste Überraschung gegeben: Die an zwölfter Stelle gesetzten Murray State Racers warfen die an fünfter Position eingestuften Marquette Golden Eagles aus der ersten Runde. Beim 83:64-Erfolg Murray States überragte Ja Morant mit einer historischen Leistung.

Der potentielle Top-drei-Pick des diesjährigen NBA Drafts markierte mit 17 Punkten, 16 Assists und 11 Rebounds ein Triple-Double. Morant ist der achte Spieler in der Turniergeschichte, der ein Triple-Double auflegt (seit Assists zur Saison 1983/84 aufgezeichnet werden). Zuletzt gelang dies Draymond Green 2012.

Auf der anderen Seite zeigte Markus Howard sein Potential: 16 seiner 26 Punkte legte der Point Guard in der ersten Hälfte auf. Morant stahl Howard aber die Show, als er die Verteidigungsstrategie Marquettes bestrafte und nach Doppeln seine freien Mitspieler fand: Acht Assists hatte der Point Guard in der ersten Hälfte markiert.

Die Racers haben ihre vergangenen zwölf Spiele gewonnen, womit sie den Titel der Ohio Valley Conference einheimsten. In der zweiten Runde treffen Morant und Co. auf Florida State (#4), die Vermont bezwangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.