Maik Zirbes wechselt in die Vereinigten Arabischen Emirate

Maik Zirbes hat in seiner Karriere bereits in China gespielt. Nun verschlägt es den deutschen Nationalspieler in die Vereinigten Arabischen Emirate.

Für Maik Zirbes geht es in der kommenden Saison nach Dubai. Der deutsche Nationalspieler hat beim dortigen Club Shabab Al Ahli unterschrieben, der in der UAE National Basketball League spielt. Dies meldet Zirbes‘ Agentur Beo Basket.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Shabab Al Ahli hat in der 2013 gegründeten Liga bisher alle sechs Meistertitel gewonnen. Für Zirbes ist Dubai eine weitere Station in Asien: 2019 lief der Center für Guangxi Weizhuang in der zweitstärksten chinesischen Liga auf.

Der 30-Jährige stand in der vergangenen Saison beim slowenischen Club Union Olimpija Ljubljana unter Vertrag. Dort war Zirbes in der länderübergreifenden Adriatic League sowie im EuroCup aktiv. Im internationalen Wettbewerb kam der Big Man in rund 16-minütiger Einsatzzeit pro Partie auf 4,2 Punkte und 3,9 Rebounds.

Zirbes war eine Stütze der Deutschen Nationalmannschaft bei der jüngsten WM-Qualifikation, an der WM 2019 selbst nahm der Center jedoch nicht teil. Im letzten Länderspielfenster im Februar dieses Jahres trug Zirbes ebenfalls das DBB-Trikot.