Porzingis bekommt Maximal-Vertrag von Mavs

Kristaps Porzingis bleibt bei den Dallas Mavericks. Der Big Man aus Lettland unterschreibt einen Maximal-Vertrag über fünf Jahre und 158 Millionen Dollar.

Die Dallas Mavericks haben mit Restricted Free Agent Kristaps Porzingis verlängert. Der lettische Big Man unterschreibt für fünf Jahre und 158 Millionen Dollar. Wie ESPN’s Tim McMahon erfuhr, ist der Kontrakt des 23-Jährigen vollständig garantiert. Die Mavs haben den Star erst im Frühjahr 2019 von den New York Knicks per Trade verpflichtet.

Porzingis verpasste aufgrund eines Kreuzbandrisses die gesamte Saison 2018/19. In der Saison davor erzielte der 2,21 Meter-Mann in 48 Spielen durchschnittlich 22,7 Punkte bei Wurfquoten von 43,9 Prozent aus dem Feld und 39,5 Prozent von Downtown. Zudem legte er 6,6 Rebounds und 2,4 Blocks auf.

Gemeinsam mit Luka Dončić, dem Rookie of the Year der abgelaufenen Saison, soll Porzinigis eines der besten jungen Duos der NBA bilden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Mavs verlängerten ebenfalls mit Power Forward Dwight Powell. Der 27-Jährige erhält einen Drei-Jahres-Vertrag über 33 Millionen Dollar. Powell spielt seit 2014 bei den Dallas Mavericks. In der vergangenen Saison erzielte er in 21,6 Minuten pro Begegnung 10,6 Punkte und 5,3 Rebounds bei einer Feldwurfquote von 59,7 Prozent.

Zudem berichtet ESPN, dass die Vertragsgespräche der Mavs mit Maxi Kleber fortgeschritten seien. Beide Parteien streben einen langfristigen Vertrag an. Kleber ist Restricted Free Agent, weshalb Dallas den 27-Jährigen auch bei Angeboten anderer Teams halten kann. Wie es ausschaut, wird sich der deutsche Nationalspieler aber gar nicht woanders umschauen müssen, sondern mit seinem bisherigen Team eine Übereinkunft finden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quelle: ESPN