Joshua Obiesie im ESPN Mock Draft 2019

Joshua Obiesie von s.Oliver Würzburg spielt sich immer stärker ins internationale Rampenlicht – jetzt sogar in die vorläufige Draft-Liste des US-Sportriesen ESPN.

Im Jahr 2018 nahm der U18-Nationalspieler am Albert-Schweitzer-Turnier teil und lief mit Bamberg beim adidas Next Generation Tournament in München auf. Als einer von nur vier europäischen Talenten wurde er im Juni des letzten Jahres für das NBPA Top 100 Camp nominiert, um gemeinsam mit amerikanischen High-School-Spielern zu trainieren. Im September 2018 spielte er unter den Augen des besten Basketballers der Welt in Berlin bei der „LeBron James Tour“

Seit Ende November 2018 steht der 18-jährige Münchner im Aufgebot von Würzburg und ist Teil der Rotation im Team von Denis Wucherer. Der Chef-Coach lobt die Fähigkeiten des talentierten Aufbauspielers: „Joshua kann Dinge, die andere nicht können“, sagt der Würzburger Trainer in der FIVE #156.

Mit 6,4 Punkten und 1,4 Assists in 15 Minuten pro Spiel liefert Obiesie für sein Alter starke Werte in der easyCredit Basketball Bundesliga ab. Zudem ist Obiesie weiter für die Internationale Basketballakademie München in der NBBL aktiv.

Auch das Sport-Netzwerk ESPN hat den 1,98 Meter großen Guard auf dem Radar. ESPN Draft Analyst Jonathan Givony listete Obiesie in seinem am 13. Februar 2019 veröffentlichten Mock Draft für die NBA Talentwahl 2019 an 42. Stelle.

Ob es allerdings wirklich soweit kommt, dass Obiesie auf den Spuren von Schrempf, Nowitzki, Schröder und Co. wandelt, bleibt abzuwarten. Bis zum NBA Draft, der am 20. Juni 2019 stattfindet, kann und wird noch viel passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.