Indiana holt Warren via Trade aus Phoenix

Nach fünf Jahren bei einem Lottery-Team wird T.J. Warren bei einem Playoff-Anwärter spielen: Der Flügelspieler wechselt in einem Trade von den Phoenix Suns zu den Indiana Pacers.

Die Indiana Pacers gehen mit einigen Fragezeichen auf den Flügelpositionen in die Free Agency. Um diese zu beheben, hat sich die Franchise mit T.J. Warren verstärkt. Warren kommt samt dem 32. Draft-Pick dieses Jahres von den Phoenix Suns, im Gegenzug werden die Pacers einen Geldbetrag nach Arizona schicken. Das vermeldet Adrian Wojnarowski.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In Warren erhalten die Pacers eine starke Scoring-Option: Der 25-Jährige erzielte zuletzt 18,0 Punkte, nachdem er in der vergangenen Saison auf 19,6 Zähler gekommen war. Mit einer Dreierquote von 42,8 Prozent stellte Warren 2018/19 einen neuen Karrierebestwert auf.

Warren wird bei den Pacers Victor Oladipo beim Scoring entlasten sollen, der sich im Januar dieses Jahres eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte. In Oladipos Abstinenz machte Bogdan Bogdanovic einen guten Job – der wird aber Free Agent, ebenso wie unter anderem die Guards Darren Collison und Cory Joseph. Somit könnten die Pacers vor einem Umbruch stehen.

Die Suns scheinen den Trade in erster Linie aus finanziellen Gründen getätigt zu haben: Der Vertrag von Warren läuft noch bis einschließlich zur Saison 2021/22, in der kommenden Spielzeit wird Warren 10,8 Millionen Dollar einstreichen. Die Suns schaufeln sich damit einen höheren Gehaltsspielraum frei. Doch ob namhafte Free Agents bei einem Team im Neuaufbau anheuern wollen, darf bezweifelt werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Derweil scheinen sich die Suns auf einen weiteren Trade geeinigt zu haben: Laut Wojnarowski holen sich die Suns Dario Saric sowie den elften Draft-Pick dieses Jahres von den Minnesota Timberwolves, im Gegenzug geben die Suns den diesjährigen sechsten Draft-Pick an die Wolves ab.

In Saric erhalten die Suns einen offensiv vielseitigen Forward, der Karrierewerte von 12,7 Punkten, 6,2 Rebounds und 2,1 Assists aufweist. Der 25-Jährige war im Lauf der vergangenen Saison von Philadelphia nach Phoenix gewechselt. Mit einem Jahresgehalt von 3,5 Millionen Dollar 2019/20 ist Saric ein Schnäppchen.