73-Punkte-Sieg: Grizzlies schreiben NBA-Geschichte

Die Memphis Grizzlies haben den höchsten Sieg in der NBA-Historie eingefahren. Mit 152:79 dominieren sie die Oklahoma City Thunder.

72:36 zur Halbzeit, zwischenzeitlich eine 78-Punkte-Führung: Die Memphis Grizzlies haben am Donnerstagabend die Oklahoma City Thunder vorgeführt und letztlich NBA-Geschichte geschrieben: Mit 152:79, einem 73-Punkte-Erfolg, fuhren die Grizzlies den höchsten Sieg in der offiziell 75-jährigen NBA-Historie ein.

Die bisherige Bestmarke hatten die Cleveland Cavaliers mit einem 68-Punkte-Erfolg gehalten: Am 17. Dezember 1991 schlugen die Cavs die Miami Heat mit 148:80.

Die Grizzlies stellten neben der NBA-Bestmarke auch einen neuen Franchise-Rekord auf: Noch nie hatte eine Mannschaft Memphis‘ so viele Punkte in einem NBA-Spiel markiert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dabei müssen die Grizzlies derzeit auf ihren Franchise-Spieler Ja Morant verzichten. Der Point Guard fällt auf Grund einer Knieverletzung auf unbestimmte Zeit aus. Das fiel gegen die Thunder aber nicht ins Gewicht, die ihrerseits ohne ihren Topscorer Shai Gilgeous-Alexander auskommen mussten. Neun der zwölf Grizzlies-Spieler kamen auf eine zweistellige Punkteausbeute, Jaren Jackson Jr. führte Memphis mit 27 Zählern (9/11 FG) an.