Robin Benzing verlängert in Saragossa

Robin Benzing wird bei Tecnyconta Zaragoza bleiben. Der DBB-Kapitän hat seinen Vertrag beim spanischen Erstligisten um ein Jahr verlängert.

Robin Benzings kurz- wie mittelfristige Zukunft ist geklärt: Der deutsche Nationalmannschaftskapitän hat seinen Vertrag beim spanischen Erstligisten Tecnyconta Zaragoza um ein Jahr verlängert. Damit wird der Forward in sein viertes Jahr in Saragossa gehen.

Ehe die neue Saison (wann auch immer) beginnt, steht auch für Benzing die Fortsetzung der aktuellen Spielzeit an: Denn auch die spanische Liga wird in einem Turnierformat (zwölf Teams, Spielort: Valencia, ab 17. Juni) ihre Saison beenden.

Vor der Saisonunterbrechung rangierten Benzing und Co. in der spanischen Liga hinter den Schwergewichten FC Barcelona und Real Madrid auf dem dritten Tabellenplatz. In der FIBA Basketball Champions League hatte Saragossa das Viertelfinale erreicht. Wettbewerbsübergreifend erzielte Benzing in seinen 40 Partien 10,4 Punkte, 2,5 Rebounds und 0,9 Assists.

Benzing wechselte das erste Mal im Sommer 2015 nach Saragossa, als er den FC Bayern München verlassen hatte. Nach zwei Saisons in Spanien folgten Engagements in Würzburg und bei Besiktas Istanbul, ehe Benzing im Sommer 2019 nach Saragossa zurückkehrte. Nach so vielen Jahren in Spanien erklärt Benzing seine Entscheidung natürlich auf Spanisch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden