Pokal-Halbfinale: Titelverteidiger Bamberg gegen Berlin

Im Pokal-Halbfinale dieser Saison wird es zur Neuauflage des 2019er Pokal-Endspiels kommen, wenn Brose Bamberg ALBA BERLIN empfängt. Zudem stehen sich ratiopharm ulm und die EWE Baskets Oldenburg gegenüber.

Am 17. Februar dieses Jahres krönte sich Brose Bamberg durch einen 83:82-Heimerfolg über ALBA BERLIN zum Sieger des neureformierten Pokal-Wettbewerbes. In dieser Saison werden sich beide Teams bereits im Halbfinale gegenüberstehen.

Das ergab die Auslosung der Halbfinals des MagentaSport BBL Pokals. Im zweiten Halbfinale treffen ratiopharm ulm und die EWE Baskets Oldenburg aufeinander. Die Halbfinalpartien sind auf den 12. Januar 2020 terminiert; sollte ein Team sein Heimrecht nicht wahrnehmen können, wechselt es zur anderen Mannschaft.

Basketball Löwen Braunschweig vs Brose Bamberg 69:80

Die Bamberger setzten sich gegen Braunschweig durch, was sie vor allem Christian Sengfelder zu verdanken hatten: Der Power Forward glänzte gegen sein Ex-Team mit 22 Punkten (9/13 FG) und acht Rebounds.

Knapp vier Minuten vor Schluss traf Sengfelder zwei Dreier in Folge, nachdem die Löwen auf vier Zähler Differenz verkürzt hatten. Das Braunschweiger Comeback hatte vor allem Lucca Staiger (14 Pkt) zu verantworten: Innerhalb von 3:55 Minuten netzte der Edelschütze viermal von Downtown ein.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

ALBA BERLIN vs SYNTAINICS MBC 82:77

ALBA BERLIN tat sich als Favorit schwer gegen den SYNTAINICS MBC – was vor allem an Kaza Kajami-Keane (28 Pkt, 6/8 3P) lag, der die Gäste im Spiel hielt und bei fünf Minuten auf der Uhr sogar in Führung brachte.

Doch die Berliner hatten in der Crunchtime offensiv immer eine Antwort parat: Luke Sikma besorgte aus dem Pick-and-Roll bei 24 Sekunden auf der Uhr die Drei-Punkte-Führung; kurz daraufhin war Niels Giffey an der Linie mit dem Endstand zur Stelle.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

ratiopharm ulm vs BG Göttingen 86:80

Zoran Dragic absolviert seine stärkste Saisonphase, was der MVP-Kandidat auch gegen Göttingen bewies: mit 22 Punkten, drei Rebounds, drei Assists sowie drei Steals, bei keinem Ballverlust.

Nachdem die Göttinger in der Schlussphase auf 76:82 verkürzt hatten, bediente Dragic erst seinen Center Grant Jerrett für den Dunk, um anschließend aus dem Fastbreak erfolgreich abzuschließen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Telekom Baskets Bonn vs EWE Baskets Oldenburg 81:88

Ein 11:0-Lauf Ende des dritten Viertels brachte die Oldenburger bei ihrem Gastspiel in Bonn auf Kurs. Es waren die Oldenburger Rollenspieler, die hierbei übernahmen.

Während in den Schlussminuten Gerry Blakes mit sechs Oldenburger Punkten in Folge übernahm, erzielte Rasid Mahalbasic samt perfekter Zweier-Quote (6/6 2FG) ein Double-Double (17 Pkt, 11 Reb).

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden