Diego Ocampo neuer Frankfurter Trainer

Die FRAPORT SKYLINERS bedienen sich bei ihrem neuen Head Coach aus Spanien: Diego Ocampo, einstiger Assistant Coach von Aíto, tritt die Nachfolge von Sebastian Gleim an.

Der spanische Basketball hat zuletzt immer mehr Einfluss auf die BBL genommen: Nach Berlins Aíto und Hamburgs Pedro Calles wird nun ein dritter spanischer Trainer in der deutschen Beletage arbeiten: Diego Ocampo wird neuer Head Coach der FRAPORT SKYLINERS und unterschreibt bei den Hessen einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Wir wollen in den nächsten Jahren die Entwicklung unserer jungen Talente wieder mehr in den Fokus stellen und unser gesamtes Ausbildungssystem weiterentwickeln“, erklärte Frankfurts Geschäftsführer Gunnar Wöbke. „Mit Diego haben wir einen der absoluten Top-Experten für die Arbeit mit jungen Spielern gewinnen können.

Diego Ocampo fungierte als Assistant Coach unter Aíto, von 2012 bis 2014 arbeiteten beide in Sevilla zusammen. Damals spielte Kristaps Porzingis für den spanischen Club. Auch mit einem jungen Marc Gasol – 2007/08 in Girona – hat Ocampo schon zusammengearbeitet, ebenfalls mit späteren NBA-Spielern wie Juancho Hernangomez (2015/16 bei Estudiantes) oder Raul Neto (2014/15 bei Murcia).

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Als Head Coach hat Ocampo in der ACB für UCAM Murcia, Movistar Estudiantes, Joventut Badalona, ICL Manresa und zuletzt Casedemont Zaragoza gearbeitet. Damit war Ocampo vergangene Saison auch Trainer von Robin Benzing. Jedoch wurde Ocampo nach sechs Niederlagen aus neun Partien kurz nach Saisonbeginn vorzeitig entlassen.

Im vereinseigenen Podcast hatte Frankfurts Geschäftsführer Gunnar Wöbke den Prozess der Trainersuche. Dabei offenbarte Wöbke unter anderem, dass man sich in Ländern umgeschaut hat, in denen die Talentwicklung sehr gut funktioniere. Ein deutscher Trainer wurde demnach nicht in Erwägung gezogen.