Nyara Sabally und Emily Bessoir ausgezeichnet

Mit Ende der regulären NCAA-Saison sind Nyara Sabally und Emily Bessoir ausgezeichnet worden: Sabally wurde in das All-Pac-12-Team gewählt, Bessoir in das Pac-12 All-Freshman-Team.

Nyara Sabally musste verletzungsbedingt zwei Jahre lang warten, ehe sie das erste Mal in der NCAA für die Oregon Ducks auf dem Parkett stehen konnte. Und was für eine Premierensaison die deutsche Centerin absolviert hat:

Nach 12,4 Punkten (53,4% FG, 58,3% 3FG), 7,3 Rebounds, 1,8 Assists, 1,2 Blocks und 0,9 Steals im Schnitt ist Sabally in das All-Pac-12-Team gewählt worden, sie gehört damit zu den 15 besten Spielerinnen ihrer Conference.

Sabally führte ihr Team bei den Punkten und Rebounds an. In 15 ihrer 19 Saisonspielen punktete die 21-Jährige zweistellig, viermal verbuchte sie ein Double-Double.

Für die Ducks steht als nächstes das Pac-12 Tournament an, die Mannschaft ist an vierter Position gesetzt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch Emily Bessoir absolviert 2020/21 ihre erste NCAA-Saison. Die 19-Jährige läuft für die renommierte University of California, Los Angeles auf. 8,7 Punkte (35,3% 3FG), 4,9 Rebounds, 1,2 Assists, 1,4 Steals und 0,8 Blocks legte Bessoir im Schnitt auf – und wurde dafür in das Pac-12 All-Freshman-Team gewählt. Damit gehört Bessoir zu den besten Erstjahresspielerinnen ihrer Conference.

Die UCLA Bruins sind an Nummer drei gesetzt, womit Emily Bessoirs Team wie Nyara Saballys Mannschaft in der ersten Runde ein Freilos im Pac-12-Tournament erhält und im Viertelfinale eingreift.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden