Nate Bjorkgren neuer Head Coach der Indiana Pacers

Die Indiana Pacers sind bei der Suche nach einem neuen Head Coach in Toronto fündig geworden: Nate Bjorkgren, in den vergangenen zwei Jahren Assistant Coach der Raptors, tritt die Nachfolge von Nate McMillan an.

Die Wege von NBA-Meister-Coach Nick Nurse und Nate Bjorkgren ähneln sich durchaus: in der NBA-Entwicklungsliga als Head Coach Erfahrung sammeln, dann einen Job als Assistant Coach in der NBA antreten, um wenig später auch in der Association als Head Coach zu übernehmen. Dieser Weg ist nun auch für Nate Bjorkgren Realität geworden: als neuer Head Coach der Indiana Pacers.

Bjorkgren tritt die Nachfolge von Nate McMillan an, nachdem der 45-Jährige in den vergangenen zwei Jahren als Assistant Coach bei den Toronto Raptors gearbeitet hat – an der Seite von Nick Nurse. 2019 feierten die beiden zusammen den NBA-Titel. Das gelang dem Duo bereits in der Saison 2010/11 – bei den Iowa Energy. Damals fungierte Nurse als Head Coach des D-League-Teams, Bjorkgren war schon damals Nurses Assistent.

Sowohl Nurse als auch Bjorkgren stammen aus Iowa, beide waren bereits im Alter von 23 Jahren Head Coach: Nurse am College, Bjorkgren an der High-School.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Head Coach arbeitete Bjorkgren insgesamt vier Jahre in der Entwicklungsliga: Bei den Santa Cruz Warriors, Iowa Energy und Bakersfield Jam gewann Bjorkgren insgesamt 63 Prozent seiner Spiele. Zur Saison 2014/15 wechselte Bjorkgren in die NBA und übernahm eine Rolle als Spielerentwickler sowie Assistant Coach bei den Phoenix Suns.

Pacers-Präsident Kevin Pritchard schätzt an Bjorkgren, dass dieser aus einem „Gewinner-Umfeld“ stamme. Bjorkgren „hat schon die Erfahrung einer Meisterschaft durchlebt und ist innovativ. Seine Kommunikationsfähigkeiten samt seiner positiven Einstellung sind herausragend“, erklärt Pritchard weiter.

Auf Bjorkgren dürfte einiges an Arbeit zukommen – könnte es bei den Pacers doch zu einigen Veränderungen kommen: Gerüchten zufolge scheint Victor Oladipo mit einem Abschied aus Indianapolis zu liebäugeln; auch um Myles Turner ranken sich Gerüchte.

Die Pacers trennten sich kurz nach ihrem Saisonende von Nate McMillan – obwohl sie kurz davor erst den Vertrag mit dem Coach verlängert hatten. Wie schon in den drei Spielzeiten davor schieden die Pacers mit McMillan an der Seitenlinie in der ersten Playoff-Runde aus.

Durch Bjorkgrens Engagement bei den Pacers sind aktuell noch drei Franchises ohne Head Coach: die Houston Rockets, New Orleans Pelicans und Oklahoma City Thunder.