Gregg Popovich: Ejection nach 63 Sekunden

Gregg Popovichs Arbeitstag gegen die Denver Nuggets dauerte nur 63 Sekunden. Nach so kurzer Zeit wurde der Head Coach der San Antonio Spurs mit zwei technischen Fouls bedacht und der Arena verwiesen. Die Spurs verloren letztlich mit 85:113.

Popovich schien sich über eine Verteidigungsaktion von Paul Millsap gegen LaMarcus Aldridge zu beschweren, ehe der Spurs-Coach eine Auszeit nahm. Popovich blieb lautstark, womit gegen ihn zwei technische Fouls geahndet wurden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schneller wurde in dieser Saison noch kein Akteur hinausgeworfen. Laut Elias Sports Bureau ist Popovich der erste Coach seit Scott Brooks 2012, der innerhalb der ersten zwei Minuten eines Spiels mit einer Ejection bedacht wurde.

Nach der Partie konnte Popovich darüber schmunzeln. Während einer Interviewrunde von Nuggets-Coach Michael Malone stieß Popovich hinzu und witzelte über den Rekord von „jemandem, der nach 63 Sekunden hinausgeworfen“ (O-Ton Malone) wurde: „Ist das dein Ernst? Diese Person muss jemanden getroffen haben. Heute Abend wurde jemand von etwas getroffen? Ist jemand beleidigt worden?“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bereits am vergangenen Sonntag wurde Popovich nach zwei technischen Fouls hinausgeworfen, diesmal im dritten Viertel einer 106:113-Niederlage gegen die Sacramento Kings. Nach der fünften Niederlage aus den vergangenen acht Partien sind die Texaner auf den achten Platz gerutscht, womit sie derzeit in der ersten Playoff-Runde auf die Golden State Warriors treffen würden.