Anmelden oder registrieren

Spurs siegen souverän / Sixers patzen

06.10.2006 || 00:00 Uhr von:

Die ?NBA Europe Live Tour? hat am gestrigen Abend begonnen und es gab gleich am ersten Tag die Überraschung, auf die die europäischen Teams schon seit Jahrzehnten warten: Auf dem heimischen Kontinent wurde ein NBA-Team, die Philadelphia 76ers, geschlagen. Die glücklichen Sieger waren die Spieler des Winterthur FC Barcelona aus Spanien. Es gab zwar insgesamt schon fünf Siege von NBA-fremden Teams zuvor, vier davon konnte allerdings Maccabi Tel Aviv verbuchen, ein Klub, der bekanntlich nicht in Europa beheimatet ist.

Mit einem 104:99 schickte der FC Barcelona, der von Juan Carlos Navarro als Topscorer mit 18 Punkten angeführt wurde (vier weitere Spanier scorten zweistellig), die 76ers weiter in Richtung Köln, wo sie am kommenden Dienstag zuerst gegen die Phoenix Suns antreten, um dann am Mittwoch entweder gegen den CSKA Moskau oder Maccabi Tel Aviv zu spielen und mit aller Macht die Ehre der NBA hochzuhalten versuchen werden.

Auf Seiten der 76ers überzeugte allein Center Samuel Dalembert, der 21 Punkte und 10 Rebounds bei einer fast 80 prozentigen Feldwurfqoute erzielte. Die Freiwurfquote hingegen war nicht der eines NBA-Teams, noch nicht mal der eines Kreisligateams würdig: Lediglich 26 von 48 Versuchen fanden das Ziel, was eine shaq-ähnliche Quote bedeutet. Allen voran war Allen Iverson, der bei 13 Freiwürfen sechs mal das Ziel nicht traf, aus dem Feld waren es bei gleich vielen Wurfversuchen sogar zehn Backsteine. Chris Webber erzielte immerhin 19 Punkte, wirkte allerdings über weite Phasen relativ lustlos auf dem Parkett, was sich jedoch in seinem Interview nach dem Spiel ganz anders anhörte: ?Es ist großartig, Basketball mit der Welt zu teilen. Die Leute hier waren großartig.? War die Niederlage also nur ein Gastgeschenk an Spanien?

Besser als die Mannen von Maurice Cheeks machten es da die San Antonio Spurs um Tony Parker, der in seinem Heimatland vorspielen durfte und sich sehr freute, da er die Weltmeisterschaft aufgrund einer Fingerverletzung ja leider verpasste. Gegen Lyon gelang den San Antonio Spurs ein relativ deutlicher 115:90-Sieg, bei dem vor allem der kleine Franzose mit 26 Punkten (10-13 aus dem Feld) in ebenso vielen Minuten überzeugen konnte. Ebenfalls ansprechend spielten Tim Duncan (19 Punkte) und Brent Barry (zwölf Punkte).

?Ich wollte unbedingt gut spielen, weil ich nicht für Frankreich bei der WM spielen konnte,? so Tony Parker. ?Wie die Fans mich hier aufgenommen haben, hat mein Herz erwärmt.? Coach Popovich wollte Parker eigentlich für die gesamte zweite Halbzeit auf der Bank lassen. Der Franzose schaffte es allerdings, ihn zu überreden, in der letzten Minute des Spiels noch mal aufs Feld zu lassen, wo er letztmalig mit lauten Ovationen empfangen und dann verabschiedet wurde. ?Es wird schwerer gegen Maccabi (Tel Aviv), aber wir haben jetzt ein Spiel in den Knochen und werden vorbereitet sein,? ließ Parker auch gleich schon eine kleine Kampfansage an die Israelis verlauten, gegen die sie am Sonntag in Paris spielen werden.

Die besten Scorer des französischen Teams waren ebenfalls zwei Amerikaner. Rowan Barrett erzielte 22 Punkte, Brian Green kam auf 17 Zähler.

Die ?NBA Europe Live Tour? wird heute Abend mit zwei Partien fortgesetzt: Die Los Angeles Clippers werden in Moskau gegen BC Khimki Moskau antreten (mit Ademola Okulaja); in Rom wird Virtus Lottomatica Rom gegen die Phoenix Suns erfahren dürfen, was es heißt, 48 Minuten den Court rauf und runter zu sprinten.

Spurs siegen souverän / Sixers patzen
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Runway
Runway 6. Oktober 2006 um 12:15 Uhr

Wenn man wie die Sixers die NBA repräsentiert, sollte so etwas eigentlich nicht passieren, Top-Club in Europa hin oder her. Wenigstens hat Samuel Dalembert gut gespielt, MIP?

presidentsamy
presidentsamy 6. Oktober 2006 um 12:37 Uhr

ich finds gut und hoffe dass die spurs gegen maccabi auch ne klatsche bekommen…
und jetzt können ruhig wieder die leute kommen, die mich „nba-hasser, kein plan von bball, nba ist das maß aller dinge“ mäßig beschimpfen, aber jede amerikanische niederlage hilft dabei den amis zu zeigen dass sie eben nicht mehr das maß aller dinge sind.
und das wo sie die olympia und vor allem die wm als eher unwichtig abstempeln und die nba vergöttern…

werden die spiele nicht sogar live bei espn gezeigt?

Dickson
Dickson 6. Oktober 2006 um 12:46 Uhr

@presidentsamy:
kernaussage stimmt.

ich hab irgendwo gehört, dass die spiele auch von espn gezeigt werden.
aber premiere zeigt das ganze auf jeden fall, sogar unverschlüsselt.

KingCrunch
KingCrunch 6. Oktober 2006 um 12:49 Uhr

Wie unverschlüsselt? Nur die Köln-Spiele, oder gestern auch? Aaaahh, dann kann ich mir jawohl in den Allerwertesten beißen.

Glaub allerdings nicht, dass die Spurs gegen Maccabi verlieren werden, ein zweimaliger NBA-Champion ist schon ein anderes Kaliber als die Clippers vor einigen Jahren oder Raptors…

Dickson
Dickson 6. Oktober 2006 um 13:09 Uhr

jap, die spurs sind ein anderes kaliber, aber sollte maccabi gewinnen…

ich hab irgendwo gehört, (ich glaub im forum) das alle spiele der tour unverschlüsselt bei premiere zu sehen seien.
ich versuche mich heute abend selbst davon zu überzeugen.

KingCrunch
KingCrunch 6. Oktober 2006 um 13:19 Uhr

Und wenn das dann unverschlüsselt sein wird, auf welchem Sender? Fußball ist ja der Sendeplatz, den sonst DSF hat, oder (ich mein die Championsleague-Spiele)? Ist da auch Premiere unverschlüsselt?

Dickson
Dickson 6. Oktober 2006 um 13:26 Uhr

Ich hab grad eben auf der premiere-seite nachgeschaut, da stand aber nur, im sportportal.
ich schau einfach mal heut abend auf premiere sport.
ist der bildschirm schwarz hab ich pech gehabt.
„anstoss“ ist um 21 Uhr.

mehr infos:
http://www.premiere.de/premweb/cms/de/programm_sport_nba_start.jsp

Amish
Amish 6. Oktober 2006 um 14:12 Uhr

Es werden nur die vier letzten Euro-Spiele unverschlüsselt übertragen, da in Köln Premiere als TV-Anstalt für Bild und Ton verantworltich sein wird. Wir dann auf dem Sportportal übertragen (Option 1 oder 2)

Dickson
Dickson 6. Oktober 2006 um 14:14 Uhr

*homersimpsonnein*
also nur das finale in köln?
ist das blöd…
ich hab mich schon so auf 21 uhr gefreut…

Amish
Amish 6. Oktober 2006 um 14:19 Uhr

Laut TV-Zeitung wäre gestern auch das Spurs-Spiel unverschlüsselt gekommen… Aber dafür gibt’s vier Live-Spiele aus Köln. Das ist doch auch etwas.

KingLangi1st
KingLangi1st 6. Oktober 2006 um 16:10 Uhr

also die spurs waren gestern live auf nba.com zu sehen, weiß da jemand mehr, oder weitere spiele der euro-tour übertragen werden?

Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.