Anmelden oder registrieren

Ulm: Reinhardt bleibt, Butler geht

16.05.2018 || 16:26 Uhr von:

Die ersten Personalentscheidungen bei ratiopharm ulm sind gefallen. Während Da’Sean Butler die Schwaben nach drei Saisons verlassen wird, verlängerte der erst Ende Februar nachverpflichtete Katin Reinhardt seinen Vertrag um eine weitere Spielzeit.

Katin Reinhardt kam aus Bosnien nach Ulm und avancierte in seinen ersten zwölf Spielen für Ulm direkt zum Topscorer. 37 Dreier versenkte der Shooting Guard im Dress der Ulmer und erzielte so 14,4 Punkte pro Spiel. „Wir sehen sein Potenzial noch nicht ausgereizt. Mit harter Arbeit wird er sich bei uns zu einem noch vielseitigeren Spieler entwickeln“, sagte Coach Thorsten Leibenath zur Weiterverpflichtung des 24-Jährigen.

Nicht mehr für Ulm auflaufen wird dagegen Da’Sean Butler. Der Power Forward prägte drei Jahre die Mannschaft der Ulmer. 96 Partien bestritt er für Ulm in der BBL und beendete die Saison 2017/18 mit einem Schnitt von 10,4 Punkten und 4,5 Rebounds. „Da`Sean hat für uns in den vergangen drei Jahren immer alles gegeben und großartige Leistungen gebracht. Für ihn geht es jetzt erst einmal darum, wieder völlig gesund zu werden – das wünsche ich ihm von ganzem Herzen“, sagt Leibenath über den Abschied. Der 30-Jährige litt immer wieder unter Verletzungen und verpasste in den vergangenen beiden Saisons 27 BBL-Partien.

Zum Tabellenzehnten werden auch der lange verletzte Luke Harangody sowie Nachverpflichtung Jerrelle Benimon nicht zurückkehren.

Quelle: ratiopharm ulm

Ulm: Reinhardt bleibt, Butler geht
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.