Anmelden oder registrieren

ProA-Lizenzen vergeben – Ein Platz frei

14.05.2018 || 12:45 Uhr von:

Die 2. Basketball-Bundesliga hat die Ergebnisse der Lizensierung für die Saison 2018/19 bekannt gegeben.

Dabei konnte das Feld der ProA noch nicht vollständig benannt werden. Alles Teams, die die Lizenz beantragt hatten, haben sie auch bekommen, zum Teil unter Auflagen oder mit Bedingungen. Neu in der zweithöchsten Spielklasse sind die Absteiger aus der easyCredit BBL WALTER Tigers Tübingen und die Rockets aus Erfurt. Aus der ProB steigen Vizemeister Rostock Seawolves und Halbfinalist Schalke 04 auf. Meister Elchingen hatte den Lizenzantrag nicht aufrecht erhalten. Was mit dem Startplatz, der durch den Rückzug der RheinStars Köln frei geworden ist, passiert, wird in der kommenden Woche entschieden. Es könnte ein Wildcardverfahren geben, bei dem die Artland Dragons als aussichtsreicher Kandidat gehandelt werden.

Die Zusammensetzung der ProB wird sich nach dieser Entscheidung endgültig klären. Neben den ProA-Absteigern Orange Academy und werden die Regionalliga-Aufsteiger UBC Münster, BSW Sixers, BV Villingen-Schwenningen und Rockets II das Feld ergänzen. Sie haben genau wie die Teams aus der Vorsaison, die sich sportlich qualifiziert haben, die Lizenz erhalten. Einige Teams haben jedoch Auflagen oder müssen Bedingungen erfüllen.

Quelle

ProA-Lizenzen vergeben – Ein Platz frei
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.