Anmelden oder registrieren

Matt Vest dritter RheinStar in Chemnitz

17.07.2018 || 17:31 Uhr von:

Die NINERS Chemnitz haben ihren vierten Neuzugang vorgestellt. Wie bereits Lukas Wank und Kavin Gilder-Tilbury wechselt auch Matt Vest von den RheinStars Köln, die sich aus der ProA zurückgezogen haben, in die sächsische Großstadt.

Seit 2014 spielt der 25-Jährige in der BARMER 2. Basketball-Bundesliga ProA. Nach seiner Premiere als Profi bei den Oettinger Rockets, spielte er zwei Jahre in Paderborn ehe letzten Sommer der Wechsel weiter nach Köln folgte. Beim Vierten der Hauptrunde erzielte der Shooting Guard 7,8 Punkte, 3,1 Assists und 2,4 Rebounds pro Partie. „Matt ist ein äußerst variabler Spieler, der auf den Positionen 1 bis 3 eingesetzt werden kann. Außerdem zeichnen ihn seine Mannschaftsdienlichkeit, sein Basketball-IQ und seine Defensivstärke aus“, sagt Niners-Headcoach Rodrigo Pastore zu seinem vierten Neuzugang. Vest unterschreibt einen Einjahresvertrag beim ProA-Elften der Vorsaison.

In Chemnitz wird Vest auf seine letztjährigen Teamkollegen Lukas Wank und Kavin Gilder-Tilbury treffen. Gilder-Tilbury war mit 12,9 Punkten pro Partie Topscorer der Rheinländer, während Lukas Wank kurz nach Saisonbeginn nach Köln wechselte und dort seine erste ProA-Saison absolvierte. Dabei erzielte er 6,3 Punkte pro Partie in durchschnittlich 21:05 Minuten. Den Kader komplettieren Malte Ziegenhagen, Gregor Voigtmann, Jonas Richter und Robin Lodders. [NINERS Chemnitz]

Matt Vest dritter RheinStar in Chemnitz
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.