Anmelden oder registrieren

Playoffs stehen, Ehingen steigt ab

01.04.2018 || 00:49 Uhr von:

Der letzte Spieltag der ProA-Saison 2017/18 hat die letzten Entscheidungen gebracht. Während die HEBEISEN White Wings Hanau zum ersten Mal in die Playoffs einziehen, muss das Team Ehingen Urspring nach zwei Jahren den Gang in die ProB antreten.

Im Spiel des Abends zwischen Ehingen und Hanau entschieden sich beide essentiellen offenen Fragen. Durch das klare 102:67 für die Gäste aus Hanau sicherten sie sich das Playoff-Ticket und Ehingen verspielte seine Chancen im Abstiegskampf. Daher war auch die 83:75-Niederlage der Baunach Young Pikes gegen Kirchheim ohne Folgen. Bei einer Hanauer Niederlage wären die Knights noch in die Playoffs eingezogen. Bereits vor einer Woche hatte die Orange Academy aus Ulm den direkten Wiederabstieg hinnehmen müssen.

An der Tabellenspitze änderte sich zwischen Hauptrundensieger Vechta und Verfolger Crailsheim nichts mehr. Vechta gewann souverän mit 96:64 gegen Paderborn und Crailsheim 91:74 in Chemnitz. Die beiden Spitzenteams haben jeweils 27 ihrer 30 Spiele in der Hauptrunde gewonnen. Bereits vorher standen die MLP Academics Heidelberg als Drittplatzierter fest, daran änderte auch eine 81:82-Niederlage in Hamburg nichts mehr. Die Towers verpassen trotz des Erfolgs zum zweiten Mal in Folge die Playoffs.

Mit einem 93:86-Erfolg im NRW-Derby bei Phoenix Hagen sicherten sich die RheinStars Köln den vierten Platz und damit das Heimrecht im Viertelfinale. Dort treffen die Rheinländer auf Aufsteiger PS Karlsruhe Lions, die sich dank eines 96:63-Sieges gegen Ulm vor den RÖMERSTROM Gladiators Trier halten. Für die Moselstädter setzte es zum Abschluss der Hauptrunde eine 81:75-Niederlage in Nürnberg.

Die Playoffs in der zweithöchsten deutschen Spielklasse beginnen am Samstag, den 7. April. RASTA Vechta wird im Absteigerduell gegen Phoenix Hagen Heimrecht besitzen. Die Crailsheim Merlins bekommen es mit dem Playoff-Neuling HEBEISEN White Wings Hanau zu tun. Überraschungsteam MLP Academics Heidelberg empfängt die RÖMERSTROM Gladiators Trier und die RheinStars Köln spielen ihre Viertelfinalserie gegen Serien-Aufsteiger PS Karlsruhe Lions. Das Viertelfinale wird im Modus Best-of-Five gespielt.

Der Sieger von Vechta/Hagen wird gegen den Sieger von Köln/Karlsruhe den ersten Finalisten ausspielen. Im zweiten Halbfinale werden die Gewinner der Serien Crailsheim/Hanau und Heidelberg/Trier aufeinander treffen. Nur die beiden Finalisten, die ebenfalls im Best-of-Five ermittelt werden, haben das sportliche Aufstiegsrecht in die easyCredit BBL.

Playoffs stehen, Ehingen steigt ab
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.