Anmelden oder registrieren

Artland statt Rockets in der ProA?

07.06.2018 || 09:45 Uhr von:

Nach dem Rückzug der Rockets aus der ProA gibt es neue Entwicklungen: Wie die 2. Basketball-Bundesliga bekannt gegeben hat, haben die Rockets ihr ProA-Teilnehmerecht auf die Artland Dragons übertragen. Ein entsprechender Antrag sei bei der Liga eingegangen; auf einer Tagung am 23./24. Juni wird darüber entschieden werden. 50 Prozent der ProA-Clubs müssen für eine Teilnehmerübertragung stimmen, dann werden die Dragons in der kommenden Spielzeit in der zweiten Liga auflaufen.

Wie es mit den Rockets weitergehen wird, bleibt weiter ungewiss. Nun scheint auch ein Start in der drittklassigen ProB unsicher zu sein: Wie die Liga erklärte, habe man ein Nachlizenzierungsverfahren gegen die Rockets II eröffnet. „Aus Sicht der Geschäftsführung und des Gutachterausschusses der 2. Basketball-Bundesliga [sei] die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die kommende Saison auch für die Rockets II nicht gegeben“, erklärte die Liga in ihrer Pressemitteilung.

Die zweite Mannschaft der Rockets ist sportlich von der Regionalliga in die ProB aufgestiegen. Nun könnte es wieder zurück in vierte Liga gehen. Die finanziellen Probleme des Thüringer Clubs zeigt die Thüringer Allgemeine in einem aktuellen Artikel auf: Demnach seien die Rockets im mittleren sechsstelligen Bereich überschuldet.

Artland statt Rockets in der ProA?
4 (80%) 2 votes
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.