Anmelden oder registrieren

Schulter: Markelle Fultz erhält Diagnose

05.12.2018 || 09:27 Uhr von:

Nachdem Markelle Fultz viele Ärzte aufgesucht hat, steht die Diagnose für den Guard der Philadelphia 76ers fest: Fultz laboriert am sogenannten Thoracic-outlet-Syndrom, bei dem ein Gefäßnervenbündel zwischen dem unteren Nacken- und oberen Brustbereich betroffen ist. Dies führt zu Irritationen und Gefühlsstörungen. Fultz hatte in der Vergangenheit kontinuierlich mit seinem Wurf zu kämpfen, was starke Auswirkungen auf seine Wurfbewegung hatte.

Fultz wird sich nicht operieren lassen, sondern sich einer Therapie der rechten Schulter unterziehen. Die Sixers gaben bekannt, dass Fultz auf unbestimmte Zeit ausfällt; nach ESPN-Berichten wird der Zweitjahresprofi drei bis sechs Wochen ausfallen.

Zuletzt stand Fultz am 19. November auf dem Parkett. In seinen letzten Spielen nahm er eine neue Rolle als Reservist ein. Die Sixers haben ohne Fultz fünf ihrer sechs Partien gewonnen, dabei steht erneut J.J. Redick in der Startformation.

Schulter: Markelle Fultz erhält Diagnose
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.