Anmelden oder registrieren

Pacers entführen Sieg aus Cleveland

16.04.2018 || 08:11 Uhr von:

Statement-Sieg der Indiana Pacers bei ihrem Playoff-Auftakt. Der Hauptrundenfünfte des Ostens entführte einen 98:80-Auswärtserfolg bei den Cleveland Cavaliers, um sich den Heimvorteil zu ergattern.

Die Pacers bestimmten die Partie von Beginn an: Ein 14:0-Lauf brachte den Pacers eine frühe zweistellige Führung ein, die sie im ersten Viertel auf zeitweise 20 Zähler Differenz ausbauten. „Sie waren aggressiver. Sie haben einfach inspirierten Basketball gespielt“, zollte LeBron James den Pacers Respekt.

Mit 24 Punkten, zehn Rebounds und zwölf Assists legte James ein Triple-Double auf, verlor aber dennoch zum ersten Mal in seiner NBA-Laufbahn ein Playoff-Auftaktspiel; bisher war der Forward bei einer Bilanz von 12-0 gestanden. Auf der Gegenseite glänzte Victor Oladipo mit 32 Zählern (6/9 3FG), sechs Rebounds, vier Assists und vier Steals.

Thunder setzten sich gegen Jazz durch

Oladipos ehemaliges Team ist ebenfalls erfolgreich in die Playoffs gestartet: Die Oklahoma City Thunder fuhren einen 116:108-Erfolg über die Utah Jazz ein. Mit acht verwandelten Dreiern stellte Paul George einen neuen Franchise-Playoff-Rekord auf; 36 Punkte standen für den ehemaligen Pacer zu Buche. Unterstützung erhielt er von Russell Westbrook (29 Pkt, 13 Reb, 8 Ast).

Pacers entführen Sieg aus Cleveland
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.