Anmelden oder registrieren

Nuggets bleiben makellos, Hartensteins erste NBA-Punkte

22.10.2018 || 09:46 Uhr von:
Die Denver Nuggets zwingen auch Golden State in die Knie und bleiben weiterhin unbesiegt. Während Isaiah Hartenstein erstmals punktete, steckt Dennis Schröder mit OKC in der Krise.

Die Golden State Warriors mussten bei den Denver Nuggets ihre erste Saisonniederlage einstecken. Die Nuggets gewannen die Partie mit 100:98. Der Champion hatte in der letzten Aktion des Spiels noch die Chance auf den Ausgleich oder den Sieg, doch Nuggets-Forward Juancho Hernangomez räumte Warriors-Center Damian Jones ab und brachte seinem Team mit diesem spektakulären Defensiv-Play den Sieg.

Dabei hatte Golden State die Begegnung im ersten Viertel beherrscht. Das Team von Steve Kerr lag früh mit zwölf Punkten vorne, doch danach kämpften sich die Gastgeber kontinuierlich heran. Im dritten Viertel, das sie mit 33:21 für sich entschieden, drehten die Nuggets die Partie – untypisch, so sind doch die Warriors sonst für ihre Explosionen im dritten Abschnitt gefürchtet. Denver setzte sich im Schlussdurchgang sogar zweistellig knapp, doch die Partie blieb spannend bis zum Schluss. Doch auch 30 Punkte von Stephen Curry reichten am Ende nicht für den Sieg.

Auf Seiten Denvers überzeugte einmal mehr Center Nikola Jokic (23 Pkt, 11 Reb, 6 Ast). Bester Werfer des Teams war allerdings Flügelspieler Gary Harris mit 28 Punkten. Denver bleibt somit auch nach drei Spielen ungeschlagen.

Weniger gut läuft es hingegen bei den Oklahoma City Thunder, die bei den Sacramento Kings ihre dritte Pleite in Folge kassierten und weiterhin auf ihren ersten Sieg warten müssen. Trotz der Rückkehr ihres Anführers Russell Westbrook (32 Pkt, 12 Reb, 8 Ast) und 29 Punkten von Paul George unterlag OKC auswärts mit 120:131. Dennis Schröder kam in 32 Minuten auf 14 Punkte, legte aber wie schon bei der Niederlage zuvor bei den Los Angeles Clippers eine schwache Wurfquote auf (5/16 FG). Bei den Kings ragten die Guards De’Aaron Fox (22 Pkt, 10 Ast) und Iman Shumpert (26 Pkt) heraus. Einmal mehr der Knackpunkt für OKC: Die Dreierquote (9/39, 23,1%) war einmal mehr zu schwach.

Hartenstein mit ersten Punkten

In Cleveland kam es zum Duell der bislang sieglosen Cavaliers und den Atlanta Hawks. Dabei fuhren die Gäste einen 133:111-Sieg ein. Überragender Akteur war Point Guard Trae Young. Der fünfte Pick des 2018er Drafts zeigte, warum die Hawks so große Hoffnungen in ihn setzen und erzielte 35 Punkte (13/23 FG, 6/14 3FG) sowie 11 Assists.

Ein anderer Rookie durfte sich am selben Abend über seine ersten NBA-Punkte freuen. Isaiah Hartenstein kam im Staples Center zu seinem zweiten Kurzeinsatz für die Houston Rockets. Der Nationalspieler kam in neun Minuten auf sechs Zähler (3/3 FG) sowie je einen Rebound, Steal und Block. Allerdings leistete er sich auch zwei Ballverluste und drei Fouls.

Die Rockets verloren indes die Partie bei den Los Angeles Clippers mit 112:115. Dabei mussten sie ohne ihren Point Guard Chris Paul auskommen, der die erste Partie seiner Zwei-Spiele-Sperre absaß, die er sich am Tag zuvor durch seinen Faustkampf mit Rajon Rondo zugezogen hatte. Und so reichten auch James Harden (31 Pkt, 14 Ast) und Clint Capela (23 Pkt) nicht für den Sieg.

Nuggets bleiben makellos, Hartensteins erste NBA-Punkte
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.