Anmelden oder registrieren

Knicks: Kanter sagt London-Reise ab

07.01.2019 || 14:34 Uhr von:

Das NBA London Game zwischen den New York Knicks und Washington Wizards am 17. Januar wird ohne Enes Kanter stattfinden. Der Center hat sich dagegen entschieden, nach Europa zu reisen, weil „die Möglichkeit besteht, dass ich getötet werde“, wie Kanter nach dem Sieg der Knicks gegen die Los Angeles Lakers sagte. Kanter, ein Anhänger der Gülen-Bewegung, hat in der Vergangenheit mehrfach den türkischen Präsidenten Erdoğan kritisiert.

„Es ist ziemlich traurig, dass all diese Dinge meine Karriere und Basketball beeinflussen – ich will einfach auf dem Feld stehen und meinem Team helfen, zu gewinnen. Aber nur wegen einem Wahnsinnigen, Verrückten oder Diktator kann ich nicht [nach London reisen] und meiner Arbeit nachgehen“, machte Kanter deutlich.

Im Mai 2017 war Kanter die Einreise nach Rumänien verwehrt worden, sein türkischer Pass war annulliert worden. Die türkische Regierung hatte gegen Kanter zudem einen Haftbefehl erlassen.

Knicks: Kanter sagt London-Reise ab
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.