Anmelden oder registrieren

Wolves gewinnen erstes Spiel unter Saunders

09.01.2019 || 08:06 Uhr von:

Die Minnesota Timberwolves haben ihr erstes Spiel unter Interims-Coach Ryan Saunders gewonnen: Mit 119:117 entführten die Wolves einen Auswärtserfolg bei den Oklahoma City Thunder. Saunders, bisher Assistant Coach in Minneapolis, hat für Tom Thibodeau übernommen, der nach dem Sieg gegen die Los Angeles Lakers entlassen worden war (mehr dazu im aktuellen basketball.de-Podcast „The Huddle“).

Gegen die Thunder trumpfte vor allem Andrew Wiggins auf: Mit 40 Punkten erzielte der Flügelspieler einen persönlichen Saisonbestwert, zudem pflückte sich Wiggins zehn Rebounds und verteilte vier Assists. Es ist das erste „40/10“-Spiel in Wiggins‘ Karriere. Beeindruckend war auch, dass Wiggins 18 Mal an die Freiwurflinie (Saisonschnitt: 4,1 FTA) ging und dabei 16 Würfe verwandelte.

Wiggins markierte sieben Zähler in den letzten vier Minuten und legte bei 28 Sekunden zu spielen für Josh Okogie auf, der einen Dreier zur 119:115-Führung einnetzte. In den Schlusssekunden hatte Thunder-Guard Russell Westbrook zweimal die Chance, das Spiel zu gewinnen, doch Westbrook verfehlte jeweils seinen Dreier.

Bei den Thunder kamen Westbrook (25 Pkt, 16 Ast, 7 TO), Paul George (27 Pkt, 9 Reb) und Steven Adams (20 Pkt, 12 Reb) jeweils auf mindestens 20 Punkte. Dennis Schröder (9 Pkt) war vor dem Spiel mit einer linken Oberschenkelverletzung fraglich gewesen, der Point Guard spielte letztlich aber 28 Minuten, davon die letzten 17 Minuten der Partie.

Wolves gewinnen erstes Spiel unter Saunders
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.