Anmelden oder registrieren

Dirk Nowitzki kommt von der Bank

22.09.2018 || 10:00 Uhr von:
Dirk Nowitzki wird in seinem 21. Jahr bei den Dallas Mavericks nicht mehr starten. Beim Media Day sprach der 40-Jährige über seine neue Rolle und gab ein Update zu seinem operierten Knöchel.

Dirk Nowitzki wird in sein 21. Jahr in der NBA gehen – und doch etwas zum ersten Mal erleben. Denn der 40-Jährige wird zur neuen Saison 2018/19 bei den Dallas Mavericks nicht mehr starten. Dies erklärte Head Coach Rick Carlisle am Media Day am Freitag.

Nowitzki werde „wahrscheinlich von der Bank kommen“, sagte Carlisle. „Wir müssen mit der Franchise den richtigen Weg nach vorne gehen. Dennis [Smith], [Wesley] Matthews, Harrison [Barnes], Luka [Doncic] und DeAndre [Jordan] sind für mich derzeit die beste Kombination, um zu starten.“

Schon in der Vergangenheit deutete Nowitzki an, für das Wohl des Teams in die Bankrolle zu schlüpfen. Der Big Man hatte mit der Verpflichtung von DeAndre Jordan dies nun auch erwartet: „Als wir DeAndre verpflichtet haben, war ich mir eigentlich schon klar darüber, von der Bank zu kommen“, blickte Nowitzki zurück und fügte mit Selbstironie an: „Wir halten im Hintergrund lieber ein Fahrrad und einige Masseure bereit.“

Nowitzki sollte die Backup-Rolle von DeAndre Jordan bekleiden, denn mit fortgeschrittenem Alter ist Nowitzki auf der Fünf am besten aufgehoben. „In den vergangenen paar Jahren habe ich die meiste Zeit als Center gespielt, wegen Bewegungsproblemen, wie wir es nennen“, witzelte Nowitzki.

Kleiner Rückschlag beim operierten Knöchel

Apropos Bewegung: Nach seiner Knöcheloperation in der Offseason hat Nowitzki einen kleinen Rückschlag erlitten. „Ich habe ein wenig gespielt, und nun sind meine Bänder im Knöchel ein wenig entzündet“, schilderte Nowitzki. Carlisle fügte an: „Er wird im Training Camp wahrscheinlich ein wenig limitiert sein. Wir hoffen aber, dass er im ersten Vorbereitungsspiel am 29. September in China gegen die Beijing Ducks wird spielen können.“

Die Mavs werden Nowitzki behutsam aufbauen – war doch auch die Operation im Sommer eine Maßnahme, um gesund die Spielzeit 2018/19 zu bestreiten. Diese Saison könnte die letzte in Nowitzkis Karriere sein, was die Mavs-Ikone aber immer wieder offen ließ und immer noch lässt. Und auch Carlisle weiß: „Er will keine Abschiedstour.“

Nach einer Meisterschaft mit den Mavs und einer Teilnahme an den Olympischen Spielen mit der Deutschen Nationalmannschaft hat Nowitzki in seiner Laufbahn alles erreicht – und doch hat er noch Ziele. Mit einem Schmunzeln sagte Nowitzki: „Ich wollte immer den Slam-Dunk-Contest gewinnen.“

Dirk Nowitzki kommt von der Bank
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.