Anmelden oder registrieren

Clippers bis zu acht Wochen ohne Paul

18.01.2017 || 01:43 Uhr von:

Bittere Nachricht für die Los Angeles Clippers. Wie die Franchise auf ihrer Twitter-Seite bekannt gab, wird Superstar Chris Paul sechs bis acht Wochen ausfallen. Der Point Guard muss sich aufgrund einer Bänderverletzung im linken Daumen einer Operation unterziehen. Die Verletzung zog sich Paul im Spiel gegen die Oklahoma City Thunder am vergangenen Montag zu. Für die Clippers, die weiterhin auch auf Blake Griffin verzichten müssen, ist dies ein schwerer Rückschlag im Kampf um den Heimvorteil in der Western Conference.

Der Ausfall von Chris Paul bedeutet nun mehr Minuten für Raymond Felton und Austin Rivers. Allerdings werden sie Paul nicht annähernd ersetzen können. Der 31-Jährige legt in der laufenden Saison 17,5 Punkte und 9,7 Assists auf. Noch mehr Aussagekraft über seinen Einfluss auf das Spiel seines Teams geben allerdings die On- und Off-Court-Stats. Steht Paul auf dem Feld, erzielt LA pro 100 Ballbesitze 15,9 Punkte mehr als ihr Gegner. Ohne den Floor-General kassieren sie dagegen 4,9 Zähler mehr. Den Clippers stehen somit schwere Wochen bevor.

Clippers bis zu acht Wochen ohne Paul
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.