Anmelden oder registrieren

Celtics stellen Franchise-Dreier-Rekord auf

02.11.2018 || 09:38 Uhr von:

Nun hat es auch die Milwaukee Bucks erwischt: Als letztes zuvor noch ungeschlagene Team der NBA musste die Mannschaft von Head Coach Mike Budenholzer ihre erste Niederlage einstecken, mit 113:117 verloren die Bucks bei den Boston Celtics.

Die Celtics stellten dabei einen neuen Franchise-Rekord auf: 24 Dreier versenkte Boston und blieb damit nur einen Dreier unter dem NBA-Rekord.

Jayson Tatum stoppte mit einem Dreier den Lauf der Bucks Anfang des vierten Viertels: Nach einem 15-Punkte-Rückstand vor dem letzten Durchgang hatte Milwaukee das Viertel mit einem 12:0-Lauf eröffnet. Immer wieder antworteten die Celtics mit Dreiern und behielten in der Crunchtime an der Freiwurflinie die Nerven.

Kyrie Irving (28 Pkt, 7 Ast) netzte mit sechs Dreiern die meisten Distanzwürfe ein; Marcus Morris (17 Pkt) folgte mit fünf, Al Horford (18 Pkt, 8 Ast) mit vier Treffern von Downtown. Bei den Bucks kehrte Giannis Antetokounmpo (33 Pkt, 11 Reb) nach einem Spiel Pause zurück.

Celtics stellen Franchise-Dreier-Rekord auf
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.