Anmelden oder registrieren

Ein EuroLeague-Team in London?

07.12.2018 || 13:06 Uhr von:

Die EuroLeague expandiert. Zur kommenden Saison wird die Teilnehmerzahl von 16 auf 18 Teams in der Turkish Airlines EuroLeague angehoben. Da der FC Bayern München 2019 und 2020 eine Wildcard erhalten hat, darf sich die easyCredit BBL über einen zweiten Startplatz freuen. Die EuroLeague hat derweil noch einen anderen Markt im Blick: London.

So sucht EuroLeague-Chef Jordi Bertomeu in den USA nach Investoren, die ein EuroLeague-Team in der britischen Hauptstadt führen könnten. „Daran arbeiten wir mittelfristig. Es wird weder dieses Jahr noch das nächste Jahr sein“, hat sich Bertomeu gegenüber der spanischen Sportindustrie-Plattform Palco23 geäußert.

Zuletzt war in der Saison 2001/02 ein britisches Team in der EuroLeague aktiv, die London Towers verloren aber damals jedes ihrer 14 Spiele. Die Saison davor schloss das Londoner Team mit einer Bilanz von 1-9 ab. So macht Bertomeau gegenüber Palco23 auch klar, das ein Londoner EuroLeague-Team nicht in der britischen Liga aktiv sein würde, „da der Unterschied in der Wettbewerbsfähigkeit sehr groß“ sei.

Bertomeu wirbt damit, dass ab der kommenden Spielzeit einem EuroLeague-Team 17 Heimspiele garantiert seien – eine Anzahl, „die mit jeder starken nationalen Liga und sogar großen Ligen in den USA wie der NFL vergleichbar ist.“

Ein EuroLeague-Team in London?
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.