Anmelden oder registrieren

Berlin und Frankfurt starten mit Siegen in EuroCup-Saison

04.10.2018 || 11:17 Uhr von:
Zwei Siege und eine Niederlage gab es für das deutsche Trio am ersten Spieltag des 7DAYS EuroCup. Während ALBA BERLIN und die FRAPORT SKYLINERS Heimsiege feierten, kassierte ratiopharm ulm eine Auswärtspleite.

Zwei Siege und eine Niederlage gab es für das deutsche Trio am ersten Spieltag des 7DAYS EuroCup. Bereits am Dienstag besiegte ALBA BERLIN den türkischen Vertreter Tofas Bursa mit 107:91. Die Albatrosse starteten furios und erspielten sich bereits im ersten Viertel eine zweistellige Führung. Doch in den beiden folgenden Vierteln drehten die Gäste aus der Türkei die Partie. Beide Teams zeigten sich vor allem von der Dreierlinie extrem treffsicher. In den abschließenden zehn Minuten drehte der deutsche Vizemeister dann noch einmal auf. Mit 33:16 entschieden die Berliner das Schlussviertel und letztlich auch die Partie klar für sich. Nationalspieler Niels Giffey war Top-Scorer mit 20 Punkten, dicht gefolgt von Clinton Chapman mit 19 Zählern. Peyton Siva steuerte 9 Punkte und 14 Assists bei, BBL-MVP Luke Sikma kam ebenfalls auf 9 Punkte und dazu 10 Rebounds.

ratiopharm ulm startete dagegen mit einer Niederlage in den Wettbewerb. Auswärts bei Roter Stern Belgrad um Nationalspieler Maik Zirbes (2 Pkt, 2 Reb) hielten die Ulmer drei Viertel lang gut mit und waren mit drei Punkten Rückstand vor Beginn des Schlussviertels noch in Schlagdistanz (62:59). Dort zeigten die Serbe jedoch ihre Klasse und gewannen die Partie letztlich mit 88:73. Billy Baron (19 Pkt) war der beste Werfer der Gastgeber, während auf Seiten der Ulmer Isaac Fotu (16 Pkt, 6 Reb) herausstach.

Am Mittwoch taten es die FRAPORT SKYLINERS den Berlinern gleich und gewannen ihre Auftaktbegegnung. Das Team von Head Coach Gordon Herbert besiegte den italienischen Klub Fiat Turin nach Overtime mit 88:85. Die Frankfurter zehrten insbesondere von einem starken zweiten Viertel, das sie mit 26:11 für sich entschieden. Im ausgeglichenen Schlussviertel hatten die Skyliners gegen Ende mehrmals die Gelegenheit zur Vorentscheidung, konnten sich aber nicht absetzen. Und so musste das Spiel in der Verlängerung entschieden werden, in der vor allem Point Guard Jason Clark (16 Pkt, 7 Reb, 6 Ast) voranging. Top-Scorer der Begegnung war allerdings Big Man Erik Murphy, der drei seiner vier Dreipunktewürfe traf und am Ende 19 Punkte auf dem Konto hatte.

Berlin und Frankfurt starten mit Siegen in EuroCup-Saison
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.