Anmelden oder registrieren

Junges DBB-Team besiegt Estland

04.12.2018 || 10:17 Uhr von:
David Krämer
Die deutsche Nationalmannschaft hat in Ludwigsburg den neunten Sieg in der WM-Qualifikation eingefahren. Beim Debüt von gleich drei Youngstern setzte sich das Rödl-Team 87:70 gegen Estland durch.

Nachdem das DBB-Team bereits mit vielen jungen Spielern nach Griechenland gereist war, verjüngte sich der Kader in Ludwigsburg erneut. Kapitän Robin Benzing und Center Maik Zirbes reisten aus Patras direkt zurück zu ihren Vereinen und so berief Henrik Rödl den Ulmer David Krämer nach. Neben dem Deutsch-Österreicher stand somit auch Sid-Marlon Theis erstmals auf dem Spielberichtsbogen bei einem A-Länderspiel.

Mit 27 Jahren zählte Niels Giffey daher zu den Routiniers im Team und dem Berliner gehörte auch die Anfangsphase. Im ersten Angriff des Spiels blockte er einen estnischen Korbleger, machte selbst die ersten deutschen Punkte und setzte obendrauf noch einen Steal. Trotz des guten Starts der DBB-Korbjäger schafften die Esten im Laufe des ersten Viertels den Anschluss und gingen nach einem Layup von Kristjan Kangur nach neun Minuten sogar in Führung.

Große Rotation – viele Impulse

Doch im zweiten Viertel schaltete das junge deutsche Team einen Gang höher und setzte sich schnell zweistellig ab. Nur acht estnische Punkte ließen die Mannen um Johannes Thiemann im zweiten Durchgang zu. Immer wieder kamen die Balten nur zu schweren Abschlüssen. Offensiv versuchte die Rödl-Truppe den Ball immer wieder unter den Korb zu bekommen. Früh mischte der Bundestrainer seine Aufstellung durch und so kamen Tim Schneider, David Krämer und Sid-Marlon Theis im zweiten Viertel alle zu ihren ersten Länderspielpunkten.

Nach dem 41:27 geriet der neunte Sieg im zehnten Qualifikationsspiel in der zweiten Halbzeit nicht mehr in Gefahr. Die Rotation war offen, sodass bis auf Philipp Herkenhoff, Sid-Marlon Theis und der umgeknickte Andreas Obst alle Spieler zwischen 14:02 und 25:34 Minuten auf dem Parkett standen. Nach dem 61:39 vor dem letzten Viertel ließ die deutsche Verteidigung den Esten etwas mehr Raum zur Entfaltung, Mit 31 Punkten im Schlussviertel verdoppelte der Gruppenletzte fast seine Punktausbeute der 30 Minuten zuvor. Der ehemalige Ludwigsburger Johannes Thiemann und Lokalmatador Karim Jallow waren maßgeblich dafür verantwortlich, dass am Ende der Spielstand von 87:70 von der Anzeigetafel leuchtete. Mit zwei sehenswerten Dunks beendete Jallow auch das letzte Länderspiel im erfolgreichen Jahr 2018.

Gruppensieg weiter aus eigener Kraft möglich

Nicht nur die Spielzeit, sondern auch die Punkteverteilung im DBB-Team war sehr ausgeglichen. 16 Punkte erzielte Johannes Thiemann, 14 Punkte sein Center-Kollege Andreas Seiferth. Auch Niels Giffey mit 13 und Karim Jallow mit 11 Punkten scorten zweistellig. Für Estland war der ehemalige Ludwigsburger Siim-Sander Vene mit 18 Zählern erfolgreichster Werfer. Baunachs Kristian Kullamäe blieb mit 4 Punkten blass.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die nach dem Spiel in Griechenland genau die richtige Antwort gegeben hat. Es war ganz egal, welche Spieler auf dem Feld standen, es war immer eine echte Mannschaft, die hart gearbeitet und richtig gut performed hat. David Krämer war nur einen Tag bei uns und hat uns heute in einer schwierigen Phase sehr geholfen. Wir haben die Rebounds kontrolliert und ich freue mich auch sehr für Karim Jallow, der vor eigenem Publikum eine sehr gute Vorstellung gezeigt hat. Wir haben einen riesigen Kader und ich werde jetzt alle Spieler weiter beobachten und mit ihnen in Kontakt bleiben“, zeigte sich Bundestrainer Henrik Rödl nach der Partie gut gelaunt.

Durch die Niederlage der Griechen gegen Serbien, die auf Münchens Stefan Jovic zurückgreifen konnten, hat es das DBB-Team am letzten Spieltag mit dem Heimspiel gegen Griechenland, in jedem Fall selbst in der Hand, die Gruppe zu gewinnen. Ein Sieg mit neun Punkten würde zum Gewinn des direkten Vergleichs reichen, der dann selbst bei einer Niederlage in Israel den Gruppensieg bedeuten würde.

Junges DBB-Team besiegt Estland
5 (100%) 1 vote
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.