Anmelden oder registrieren

Chancenlos: U18 verpasst WM-Quali

05.08.2018 || 17:14 Uhr von:
Die deutsche U18-Nationalmannschaft beendet die Europameisterschaft in Lettland auf dem sechsten Platz. Durch die 55:83-Niederlage gegen Litauen verpasst das DBB-Team die Qualifikation für die U19-Weltmeisterschaft 2019. 

Ein richtig spannendes Spiel sahen die sahen die Zuschauer in der Arena Riga nicht, denn die Litauer setzten sich schnell auf 3:13 ab. Zwar blieb die DBB-Auswahl im ersten Abschnitt noch in Schlagdistanz (16:23), aber weniger als sechs Punkte wurde der Rückstand in der Folge nicht mehr. Zur Mitte des zweiten Viertels zogen die Balten weiter davon und bauten ihren Vorsprung auf 18 Punkte aus. Beim Halbzeitstand von 30:50 war das Unterfangen „Platz 5“ schon außer Sichtweite. Spätestens als nach der Halbzeit kein Aufbäumen erfolgte, sondern die Litauer sich weiter absetzten war das Spiel vorentschieden. Am Ende setzte es eine deutliche 55:83-Niederlage und damit ist der Traum von der U19-Weltmeisterschaft 2019 beendet.

Erneut war die deutsche Auswahl im Rebound unterlegen. 17 Offensivrebounds holten sich die Litauer während das deutsche Team 24 Fehlwürfe der Balten einsammelte. Mit vier erfolgreichen Dreiern bei 21 Versuchen strahlte das DBB-Team auch nicht die Gefahr aus der Distanz aus, wie im Laufe des Turniers. Nachdem das Spiel früh entschieden war, kamen alle 12 Spieler zum Einsatz und erzielten auch Punkte. Mit neun Zählern führte Hendrik Drescher das Team an. Bei Litauen war Deividas Sirvydis mit 20 Punkten nicht zu stoppen. Um 19:45 Uhr treffen Lettland und Serbien im Finale aufeinander.

Chancenlos: U18 verpasst WM-Quali
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.