Anmelden oder registrieren

Aufstiegs-Duo bleibt in Vechta

07.06.2018 || 16:44 Uhr von:

Rasta Vechta hat einen Monat nach Gewinn der Meisterschaft in der ProA mit zwei weiteren Spielern der Aufstiegsmannschaft verlängert. Seth Hinrichs und Robin Christen bleiben den Niedersachsen ein weiteres Jahr erhalten.

Nachdem Seth Hinrichs bei den Kirchheim Knights in seinem ersten Jahr in Deutschland bereits mit 11,6 Punkten und 6,1 Rebounds überzeugen konnte, legte der Power Forward für Rasta in der abgelaufenen Saison noch eins drauf. 13,8 Punkte und 6,4 Rebounds erzielte der 25-Jährige durchschnittlich in jedem der 39 ProA-Spiele. Mit einem Wert von 17,6 war der US-Amerikaner der vierteffektivste Spieler der Liga.

„Sowohl Seth als auch wir sind der Überzeugung, dass sein Verbleib bei RASTA und der damit verbundene Schritt in die easyCredit BBL der richtig sind. Für uns ist gut, dass wir Seth bereits gut kennen, dass wir sein Leistungsvermögen gut einzuschätzen vermögen. Er ist ein harter Arbeiter und hilft einer Mannschaft auch in vielen Details, die auf dem Statistikbogen gar nicht einmal zu sehen sind“, sagt Vechtas Trainer Pedro Calles in der Pressemitteilung des Vereins über den knapp zwei Meter langen Alumni des Lafayette College mit dessen Team er 2015 das NCAA-Tournament erreichte.

Nach vier Jahren in der ProA wird auch Robin Christen den Weg ins Basketball-Oberhaus wagen. 2013 bis 2015 lief der Forward für die ETB Wohnbau Baskets Essen auf ehe ihn sein Weg über Hanau und Köln im letzten Sommer nach Vechta führte. Bereits in der vergangenen Saison waren die beiden Spieler in einer Pressemitteilung vorgestellt worden. Auch Christen stand bei allen Vechta-Spielen auf dem Parkett und erzielte in durchschnittlich 20:39 Minuten 10,5 Punkte und 2,5 Rebounds.

„Robin hat in der letzten Saison eine wichtige Rolle in unserem Team gespielt, war ein Leistungsträger, der noch einmal eine gute Entwicklung vollzogen hat. Er ist vielseitig einsetzbar, kann auf Forward beide Positionen spielen. Und was ganz wichtig ist: Robin ist ein Kämpfer, der mit Herz spielt. Außerdem ist er lernfähig, kann Dinge gut umsetzen und daher auch noch besser werden“, sagt Calles über den 27-jährigen Hessen, der neben dem Basketball ein Lehramtsstudium durchzieht.

Nach Jugendnationalspieler Philipp Herkenhoff sind die beiden Forwards die Spieler zwei und drei im Kader des Aufsteigers. Alle Wechsel und Kader der easyCredit BBL sind hier zu finden:

BBL Wechselbörse Offseason Sommer 2018

Aufstiegs-Duo bleibt in Vechta
Jetzt mitdiskutieren Anmelden oder Registrieren
Basketball.de - Footer-Icon
entwickelt von Markenwirt, Werbeagentur Bamberg
Copyright BASKETBALL.de. Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.